Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Medienaufseher will mehr Werbung für Privatsender
Mehr Welt Medien Medienaufseher will mehr Werbung für Privatsender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 19.10.2012
„Wenn's nervt, schalten die Leute sowieso weg“: Siegfried Schneider will mehr Werbung bei den Privatsendern zulassen. Quelle: dpa
Anzeige
München

Fernsehen und Internet seien dabei zusammenzuwachsen. „Im Fernsehen ist genau getaktet, wann, wo und wie lange pro Stunde Werbung ausgestrahlt werden kann. Im Internet haben wir dazu keine Regelungen“, sagte Schneider wenige Tage vor Beginn der Medientage München der dpa.

Für die Privatsender sei das ein Wettbewerbsnachteil. Sie dürfen bisher pro Stunde maximal zwölf Minuten lang Werbung ausstrahlen. „Ich denke, dass wir bei der Werbung liberaler sein können, aber den Jugendschutz im Rundfunk und im Internet auf ein einheitliches Niveau bringen müssen“, sagte der Kontrolleur. Um die Privatsender zu stärken, solle außerdem der Bayerische Rundfunk (BR) keine Fernsehwerbung mehr senden dürfen und nur noch 60 Minuten Radiowerbung je Programm und Tag.

Anzeige

dpa

Medien Chiphersteller in der Krise - AMD streicht Jobs nach Geschäftseinbruch
19.10.2012
Medien „Größter Irrtum in der Fernsehgeschichte“ - Gottschalk rudert nach Silbereisen-Kritik zurück
19.10.2012