Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Mario Götze spoilert bei "Game of Thrones"
Mehr Welt Medien Mario Götze spoilert bei "Game of Thrones"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 03.05.2016
Hat viele "Game of Thrones"-Fans verärgert: Mario Götze Quelle: dpa
Anzeige
München

Mit einem Eintrag auf Instagram hat Fußball-Nationalspieler Mario Götze (23) Fans der US-Kultserie "Game of Thrones" gegen sich aufgebracht. Der Mittfeldspieler des FC Bayern München verriet in dem sozialen Netzwerk ein großes Geheimnis der Fantasy-Saga, das in der am Montagabend beim Pay-TV-Sender Sky Atlantic ausgestrahlten Episode gelüftet worden war.

Vorsicht, Spoiler!

Konkret verriet Götze, was mit Jon Snow passiert ist. Das Schicksal eines der beliebtesten Charaktere der Serie hatte über Monate die "Game of Thrones"-Fangemeinde bewegt. Jon Snow war in der letzten Folge der fünften Staffel sterbend zurückgelassen worden. In der zweiten Episode der sechsten Staffel folgte nun die Auflösung - die Götze direkt kommentierte.

Anzeige

#Goetzeguckt #GoT #JonSnow He's alive! #SUHDTV

Ein von Mario Götze (@gotzemario) gepostetes Video am


Das Problem von Götzes Eintrag: Viele Fans der Serie hatten die Folge zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht gesehen.  "Ich habe es geschafft, die ganze Zeit allen Spoilern aus dem Weg zu gehen und jetzt werd' ich ernsthaft auf Instagram gespoilert? Nicht dein Ernst", kommentierte ein User daraufhin. Ein anderer schrieb: "Ups, der ging nach hinten los." 

Die sechste Staffel der preisgekrönten Fantasy-Serie läuft seit zwei Wochen. Einen Tag nach der US-Ausstrahlung zeigt Sky die Folgen bereits in deutscher Übersetzung. Serienfans versuchen alles, um wichtige Inhalte der Episoden - sogenannte Spoiler - nicht vorab im Internet nachzulesen. Es ist deshalb verpönt, andere Nutzer ohne Vorwarnung zu spoilern, um ihnen das Schauen der Serie nicht zu verderben (to spoil = verderben).

dpa/zys

Medien Sascha Lobo auf der re:publica - "Aktivisten, gründet eine Firma!"
Christiane Eickmann 02.05.2016
Medien Snowden auf der re:publica - Netzaktivisten feiern ihren Superstar
Christiane Eickmann 02.05.2016
Anzeige