Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Liveblog: Zuckerberg verliert mehr als 6 Milliarden Dollar – Ursache für Störung wohl gefunden
Mehr Welt Medien Liveblog: Zuckerberg verliert mehr als 6 Milliarden Dollar – Ursache für Störung wohl gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 05.10.2021
Mark Zuckerberg, Vorstandsvorsitzender von Facebook.
Mark Zuckerberg, Vorstandsvorsitzender von Facebook. Quelle: Mark Lennihan/AP/dpa
Anzeige
Hamburg

Nach rund sechs Stunden hat Facebook die Störung bei seinen Diensten in den Griff bekommen. Kurz vor Mitternacht deutscher Zeit berichteten immer mehr Nutzerinnen und Nutzer, dass die Dienste des weltgrößten Online­netzwerks für sie wieder funktionieren. Dass sie nicht für alle auf einmal ansprangen, ist nicht ungewöhnlich.

Zuvor hatte die „New York Times“ berichtet, Facebook habe zwischenzeitlich ein Mitarbeiterteam für einen „manuellen Reset“ der Server in sein Rechen­zentrum im kalifornischen Santa Clara schicken müssen.

Am Montag waren neben der Plattform des Online­netzwerks auch die zum Facebook-Konzern gehörenden Dienste Whatsapp und Instagram ausgefallen. Internet­experten vermuteten einen Fehler in Einstellungen für die Infrastruktur, über die Nutzer Facebooks Ressourcen erreichen. Dadurch seien die Dienste nicht mehr im Netz auffindbar gewesen. Facebook selbst sprach lediglich von „Netzwerk­problemen“. Unklar blieb zunächst, warum es so lange dauerte, den Ausfall zu beheben.

Mehr zum Thema

Facebook, Instagram und Whatsapp stundenlang nicht zu erreichen: weltweite Meldungen über Ausfälle

Facebook äußert sich zu Störungen: „Arbeiten so schnell es geht“

Nutzeransturm wegen Whatsapp-Panne: Auch Telegram meldet Störungen

In unserem Liveblog halten wir Sie auf dem Laufenden:

Großes Problem für Facebook

Ausfälle der Facebook-Dienste treten relativ selten auf, haben aber große Auswirkungen – immerhin gehören Whatsapp, Instagram und Facebook selbst zu den bekanntesten Apps weltweit.

Das Unternehmen selbst gibt sich oft bedeckt in Bezug auf die Ursachen von Störungen. 2019 hatte es beispielsweise den bislang größten Ausfall seiner Art gegeben – als Grund gab das Unternehmen schließlich „routinemäßige Wartungsarbeiten“ an.

Hinter den Kulissen sind derartige Ausfälle allerdings eine große Sache. 2019 berichtete das Techportal „The Verge“ über ein geleaktes Transkript mit Aussagen von Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Demnach könnten derartige Probleme dazu führen, dass sich Nutzerinnen und Nutzer Konkurrenz­produkten zuwenden. Schlimmstenfalls dauere es „Monate“, bis sie Vertrauen zurückgewinnen und die Plattformen von Facebook wieder nutzen – wenn sie überhaupt zurückkommen.

RND/msc/dpa

Der Artikel "Liveblog: Zuckerberg verliert mehr als 6 Milliarden Dollar – Ursache für Störung wohl gefunden" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.