Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien “Let’s Dance”: Erich Klann tanzt im Fatsuit und setzt ein wichtiges Zeichen
Mehr Welt Medien “Let’s Dance”: Erich Klann tanzt im Fatsuit und setzt ein wichtiges Zeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 07.03.2020
Comedienne Ilka Bessin und Tanzpartner Erich Klann. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige

Bei “Let’s Dance” ist Ilka Bessin, bekannt geworden als Comedienne “Cindy aus Marzahn”, ein Publikumsliebling. In der neuen Folge am Freitagabend nutzten die 48-Jährige und ihr Tanzpartner Erich Klann ihren Auftritt für eine besondere Botschaft: Klann tanzte zum Song “Respect” von Aretha Franklin in einem Fatsuit – einem aufblasbaren Kostüm, das ihn deutlich dicker erscheinen ließ. Ein deutliches Zeichen dafür, Menschen nicht nach ihrem Äußeren zu bewerten.

Mehr zum Thema

“Let’s Dance”: Moritz Hans hat schon abgenommen

Natürlich spielte auch beim “Let’s Dance”-Auftritt von Bessin und Klann nicht die Optik die wichtigste Rolle, sondern ihre tänzerische Leistung. Und die konnte die Jury zumindest teilweise überzeugen: “Die ersten Schritte waren richtig gut”, fand Jorge González. Als die Hüfte dann kam, sei aber Schluss gewesen, meinte Kollege Joachim Llambi. Jurorin Motsi Mabuse lobte dagegen den Charme, den Bessin mitbringe, wünschte sich aber, dass die Komikerin noch mehr “ausflippe”.

Anzeige

“Let’s Dance”: Laura Müller überzeugt, Sabrina Setlur ist raus

Zum Schluss stand aber außer Frage: Inka Bessin und Erich Klann kommen bei “Let’s Dance” eine Runde weiter. Auch Laura Müller überzeugte die Jury diesmal mit ihrem Auftritt. Verlassen musste dagegen die Rapperin Sabrina Setlur die Show.

Mehr zum Thema

„Let’s Dance“: Laura Müller tanzt gegen den Hass an - und zeigt es ihren Kritikern

“Let’s Dance”: Sabrina Setlur ist raus, Juror Joachim Llambi teilt heftig aus

Let’s Dance 2020: Wer ist raus, und was waren die Tänze und Songs?

RND/seb

Der Artikel "“Let’s Dance”: Erich Klann tanzt im Fatsuit und setzt ein wichtiges Zeichen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Anzeige