Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Lanz moderiert zweite „Wetten, dass..?“-Show
Mehr Welt Medien Lanz moderiert zweite „Wetten, dass..?“-Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 03.11.2012
Markus Lanz wird am Sonnabend zum zweiten Mal "Wetten, dass..?" moderieren. Quelle: dpa
Bremen

Ob ihm auch bei der zweiten Ausgabe wieder die Komikerin Cindy aus Marzahn als Assistentin zur Seite steht, wollte Lanz vor der ZDF-Show nicht verraten.

Als prominente Wettpaten werden Halle Berry, Tom Hanks, Barbara Schöneberger, Oliver Welke, Jutta Speidel und David Garrett auf Lanz’ Couch Platz nehmen. Neben der Rockband Gossip soll auch Robbie Williams auf der Bühne stehen. Er wird die Single „Candy“ aus seinem neuen Album präsentieren, das am Freitag erschienen ist.

Sieben Wetten wird der Nachfolger von Thomas Gottschalk moderieren und sich außerdem selbst einem Wettstreit stellen. Bei der Außenwette wird Tom aus Österreich mit einem Mountainbike gegen den deutschen Hürdenlaufmeister Georg Fleischhauer antreten. Weitere Details gab das ZDF nicht bekannt.

dpa

Mehr zum Thema

Ob es Markus Lanz auch beim zweiten mal kann, wird sich an diesem Sonnabend herausstellen. Nach der Traumquote beim „Wetten, dass..?“-Debüt muss sich der neue Moderator dem Alltagstest stellen. In Bremen sitzen Robbie Williams und Halle Berry auf der Couch.

02.11.2012

Comedyschwergewicht Cindy aus Marzahn sollte bei „Wetten, dass ..?“ eine feste Institution werden, findet der neue Moderator Markus Lanz. Die Komikerin trat in dessen Auftaktsendung als seine Assistentin auf.

08.10.2012
Medien 13,62 Millionen Zuschauer - Lanz sticht Gottschalk aus

Premiere geglückt – zumindest was die Quote angeht: 13,62 Millionen Zuschauer schalteten die Auftaktsendung des neuen „Wetten, dass..?“-Moderators Markus Lanz am Sonnabendabend im ZDF ein.

07.10.2012

Kleineres iPad – kürzere Schlangen: Apple hat sein iPad mini am Freitag mit etwas weniger Kunden-Andrang als gewohnt in den Handel gebracht. Dennoch waren die Geräte nach wenigen Stunden meist ausverkauft. 

02.11.2012

Der Plan war gut: Mit dem Kauf des Handy-Pioniers Motorola wollte Google sein Betriebssystem Android vor Patentklagen der Konkurrenz schützen. Doch jetzt könnte ausgerechnet Motorolas Kurs im Patentkrieg dem Internet-Riesen Ärger mit der US-Regierung einbrocken.

02.11.2012

LinkedIn ist so eine Art Anti-Facebook: Das berufliche Online-Netzwerk ist zwar viel kleiner als der Branchenprimus, bereitet seinen Anlegern aber jede Menge Freude.

02.11.2012