Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Klinik übernimmt Rechnung nach Frühgeburt
Mehr Welt Medien Klinik übernimmt Rechnung nach Frühgeburt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 03.01.2015
Dank der hohen Spendenbereitschaft, können die Eltern die Zeit mit ihrem Sohn sorgenfrei genießen.
Dank der hohen Spendenbereitschaft, können die Eltern die Zeit mit ihrem Sohn sorgenfrei genießen. Quelle: Screenshot
Anzeige
New York

Noch schnell ein New-York-Trip, bevor das Kind kommt - so hatte ein britisches Paar sich das vorgestellt. Doch die Wehen kamen viel zu früh. Die beiden stecken mit Sohn Dax in New York fest und in finanziellen Schwierigkeiten. Doch das Schicksal der jungen Eltern bewegte tausende Internetnutzer - und auch die Leitung des Krankenhauses.

"Die Klinik hat gesagt, dass sie mit der Reiseversicherung zusammenarbeitet um sicherzustellen, dass sie überhaupt nichts zahlen müssen", sagte am Sonnabend ein Freund der beiden, der eine Spendenseite im Internet eingerichtet hatte. Dort waren umgerechnet fast 10.000 Euro zusammengekommen, die nun den Aufenthalt der beiden in den USA finanzieren sollen. Laut "Spiegel Online" unterstützt zusätzlich die Ronald-McDonald-Stiftung die jungen Eltern bei finanziellen Problemen wie Lohnausfall und Unterkunft in der Millionen Metropole. Zudem soll die Fluggesellschaft die Rückflug-Tickets nach Großbritannien finanzieren.

Elf Wochen vor dem errechneten Termin hatte die Geburt ihres Sohnes Dax die Mutter Katie Amos und ihren Verlobten Lee Johnston zwischen Weihnachten und Silvester auf einer New-York-Reise überrascht. Dem Jungen, der nur 1,4 Kilogramm wiege, geht es den Angaben zufolge gut. Das Frühchen soll aber bis März in New York im Krankenhaus bleiben. Eine Facebook-Seite zu der Geschichte hatte am Sonnabend mehr als 16.000 Fans.

dpa/upe

03.01.2015
Medien Krassnitzer und Fellner ermitteln - Wiener Tatort als Politthriller
05.01.2015
02.01.2015