Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Katastrophenfilm bedrängt den Tatort
Mehr Welt Medien Katastrophenfilm bedrängt den Tatort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 09.01.2012
Die Schauspieler Dietmar Bär (l) und Klaus J. Behrendt vor dem Cinedom in Köln vor der "Wurstbraterei".
Die Schauspieler Dietmar Bär (l) und Klaus J. Behrendt vor dem Cinedom in Köln vor der "Wurstbraterei". Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Marktanteil beim für den Münchner Privatsender relevanten Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug sogar 37,3 Prozent.

Der ARD-„Tatort“ mit dem Titel „Keine Polizei“ mit dem Kölner Kommissar-Duo Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) bewies jedoch Stärke und kam auf stattliche 9,37 Millionen Zuschauer (23,9 Prozent). Gut lief es auch für die Schweden-Romanze „Inga Lindström: Sommer der Erinnerung“ im ZDF, unter anderem mit Denise Zich, Ursela Monn und Volker Lechtenbrink - sie schalteten 6,61 Millionen Menschen (16,8 Prozent) ein.

Die Sat.1-Krimiserie „Navy CIS“ sahen 2,58 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent) und die anschließende Produktion „The Mentalist“ 2,42 Millionen (6,5 Prozent). RTL musste sich bei der Wiederholung der Fantasysaga „Der Herr der Ringe - Die zwei Türme“ mit 2,31 Millionen Zuschauern (6,8 Prozent) begnügen, Vox brachte es mit der „Promi Kocharena“ auf 1,79 Millionen Zuschauer (5,1 Prozent) und Kabel eins mit der Comedyserie „Two and a Half Men“ auf 620.000 Zuschauer (1,6 Prozent).

Am späteren Abend brachte es Günther Jauch mit seinem ARD-Polittalk und dem Thema „Der Problem-Präsident - Wie glaubwürdig ist Christian Wulff?“ auf 5,81 Millionen Zuschauer (17,5 Prozent). Das war Jauchs bisheriger Bestwert seit seinem Einstieg bei der ARD am 11. September 2011.

Die öffentlich-rechtlichen Sender liegen nach acht Programmtagen im neuen Jahr weiter vorn: Das ARD-Gemeinschaftsprogramm kommt auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,7 Prozent, dahinter folgt das ZDF mit 12,5 Prozent. Der Privatsender RTL, Jahressieger 2010 und 2011, kommt auf 12,1 Prozent, Sat.1 (9,3 Prozent) und ProSieben (7,2 Prozent) liegen dahinter. Die weiteren Plätze belegen Vox (5,3 Prozent), Kabel eins (4,0 Prozent), RTL II (3,7 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent).

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL mit 15,9 Prozent vor ProSieben (13,7 Prozent) und Sat.1 (11,0 Prozent). Dahinter folgen die ARD (7,0 Prozent), Vox (6,9 Prozent), das ZDF (6,0 Prozent), Kabel eins (6,0 Prozent) und RTL II (6,0 Prozent).

dpa/kas

08.01.2012
07.01.2012