Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Kalifornien schafft herkömmliche Schulbücher ab
Mehr Welt Medien Kalifornien schafft herkömmliche Schulbücher ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 11.06.2009
Das digigitale Lesegerät Kindle von Amazon für elektronische Bücher und Zeitungen. Quelle: Handout

Herkömmliche Schulbücher seien "veraltet, schwer und teuer", sagte Schwarzenegger in einer Rede vor Schulkindern in Sacramento. Kalifornien sei der "Weltmarktführer in Technologie und Innovation", deswegen müsse es bei der Einführung von E-Büchern vorangehen. Die digitalen Lehrbücher sollten bis Jahresende für die Fächer Mathematik und Naturwissenschaften einsatzbereit sein.

Schwarzenegger begründete die Initiative auch mit den Sparzwängen seines Bundesstaats, der derzeit in einer akuten Haushaltsnotlage steckt. Ein Lehrbuch koste den Staat durchschnittlich rund 100 Dollar; die Umstellung auf E-Bücher könnte zunächst 300 bis 400 Millionen Dollar einsparen, bei einer Ausweitung auf weitere Fächer würden hunderte Millionen Dollar mehr eingespart.

Er sei sich bewusst, dass seine Entscheidung einen "dramatischen Wandel" darstelle. Allerdings halte er die Schüler für gut gerüstet: "Sie hören heute schon digitale Musik und schauen online Fernsehen, sie nutzen Twitter und Facebook."

afp

Mehr als nur „irgendwas mit Medien“: 
500 Nachwuchsjournalisten machen sich in Workshops und Diskussionen Gedanken über Ethik in den Medien.

10.06.2009

Eigentlich ist die Kamera Canon EOS 500 D eine Spiegelreflexkamera zum Fotografieren von Standbildern. Bis zu 15 Megapixel groß werden die Einzelbilder. Doch zu was die knapp 800 Euro teure Kamera ebenso taugt, ist Video - und zwar im hochauflösenden Videoformat HD mit 1920 mal 1080 Pixeln.

04.10.2011

Von der ausgebufften Lügnerin zur arglosen Verbraucherin: Die geschasste ZDF-Moderatorin 
Andrea Kiewel schafft es, ihren Fauxpas in einen PR-Coup zu verwandeln.

09.06.2009