Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Justin Bieber sucht einen Smoking und Beyoncé hat geniest
Mehr Welt Medien Justin Bieber sucht einen Smoking und Beyoncé hat geniest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 27.09.2019
Suchen einen Smoking: Justin und Hailey Bieber kürzlich in London. Quelle: imago images / Matrix

Achtung, wir unterbrechen das Internet für eine wichtige Mitteilung. Seit Freitag, 8.12 Uhr, ist die Popwelt nicht mehr, wie sie war. Breaking News aus Los Angeles! Die Deutsche Presse-Agentur meldet die Sensation unter den Stichworten „Leute/Musik/Mode/Personen/Vermischtes/Kunst/Unterhaltung“. Im Kern geht es um folgende Nachricht, die wir hier in voller Länge dokumentieren: Justin Bieber weiß noch nicht, welchen Anzug er bei seiner Hochzeit tragen wird. Bei seiner Hochzeit! Tragen wird! Die Nachrichtenagentur schreibt dazu unter der bestürzend sachlichen Schlagzeile „Justin und Hailey Bieber stecken in Hochzeitsvorbereitungen“ das Folgende: „Justin postete mehrere bunte, unter anderem mit Bananen bedruckte Anzüge auf Instagram.“ Offenbar duzt man sich bei dpa mit Herrn Bieber.

Mr. und Mrs. Bieber (oder wie dpa schreiben würde: Justin und Hailey) sind allerdings bereits seit einem Jahr standesamtlich getraut. Der „Justin“ (dpa) ruft seine Fans bei Instagram aktuell lediglich dazu auf, ihm bei der Auswahl seines Smokings für ein offenbar bevorstehendes größeres Begängnis zu helfen. Was uns lehrt: Die Bewertung dessen, welche Kriterien eine Nachricht zu erfüllen hat, hat zuletzt gewisse Metamorphosen erlebt.

Klatsch ist der Kitt der Gesellschaft

Jetzt ist es natürlich nicht automatisch uninteressant, wenn berühmte Menschen heiraten oder was sie so treiben. Hochzeiten sind ein feiner Anlass, um den Zustand der Prominenz in Augenschein zu nehmen und sich davon zu überzeugen, dass auch überirdische Wesen mit mehr als 100 Millionen Instagram-Followern nach einem festen Platz im Leben streben wie du und ich. Klatsch - das Wort kommt vom Geräusch der Wäsche, die tratschende Waschfrauen einst gegen die Brunnenmauern schlugen - ist der Kitt einer Gesellschaft. Er dient dem inneren Datenabgleich. Auch wir haben deshalb durchaus über Biebers Suche nach dem richtigen Anzug berichtet. Und warum auch nicht?

Applaus für einen Schnupfen

Für die Suchbegriffe „Justin Bieber Wedding“ kommt Google auf mehr als 68 Millionen Treffer. Die News von seiner bevorstehenden Smokingauswahl ist damit so ungefähr die zweitsensationellste Mitteilung seit jener unvergessenen Nachricht vom 9. Juni 2016 um 8.26 Uhr, die wir hier ebenfalls in voller Länge dokumentieren: „Beyoncé hat geniest“. Und zwar – wie 45.000 Augenzeugen während eines Konzertes damals übereinstimmend berichten – „in ihre Armbeuge“. Bei einem Konzert kitzelte der Dame auf offener Bühne die Nase. Vielleicht war die Windmaschine zu kalt oder das Höschen zu knapp oder beides. Medien und Publikum waren elektrisiert – und das, obwohl weder mit Beyoncés baldigem Ableben noch mit irgendwelchen Implikationen für den Weltfrieden zu rechnen war.

Zum Stichwort „Beyoncé sneezes“ verzeichnete Google damals immerhin mehr als 600.000 Treffer. Twitter drehte durch („Sie ist eine von uns!“; „Ich habe noch nie etwas Bezaubernderes gesehen“). Die Letzte, die für einen Schnupfen derart viel Applaus bekam, war die berühmte Pandabärenmama mit schreckhaftem Baby bei Youtube. Es überraschte offenbar viele, dass Entertainmentgöttinnen denselben Körperfunktionen unterworfen sind wie nicht prominente humanoide Lebensformen auch. Geniest! Wie so’n Mensch! Einer schrieb: „Ich hätte nicht gedacht, dass Beyoncé niesen kann.“ Vor fünf Jahren erhielt Whoopi Goldberg mal Szenenapplaus im US-Fernsehen, weil sie in einer Liveshow flatulierte. Seit dem RTL-„Supertalent“ gilt Flatulenz als Kunstform – mit Retro-Hits wie „Darmwind of Change“.

„Breaking: Madonna hat an jeder Hand fünf Finger“

Ephraim Kishon hat einst gewettet, ein Livealbum namens „Die Beatles essen Peanuts“ in die Charts bringen zu können, die damals noch „Hitparade“ hießen. Ich halte dagegen: Wetten, dass die Single „Beyoncé niest in ihre Armbeuge“ ein globaler Nummer-eins-Hit wäre, dicht gefolgt von „Justin Bieber sucht einen Smoking“? Wir warten jetzt auf den Remix von Mousse T., die ersten Plagiatsklagen unbekannter Künstlerinnen („Das war meine Idee!“) und die Meldung: „Breaking: Madonna hat an jeder Hand fünf Finger“.

Von Imre Grimm/RND

Axel Prahl kehrt im Film „Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester“, der am Freitagabend im Ersten läuft, zurück aufs Dorf. Im Interview spricht er über das Landleben und seine „Tatort“-Rolle.

27.09.2019

In den USA ist die finale Folge von „Suits“ über die Bildschirme geflimmert – natürlich mit einer kleinen Hommage an Meghan und Harry. Die Herzogin spielte in 108 Folgen der Anwaltsserie mit. Achtung, Spoiler!

27.09.2019

Der Komiker Chris Tall polarisiert immer wieder mit Witzen über Minderheiten – im Gespräch erklärt er, warum er dabei trotzdem auf Augenhöhe bleibt.

27.09.2019