Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien GNTM-Juror Thomas Hayo im Interview
Mehr Welt Medien GNTM-Juror Thomas Hayo im Interview
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 27.02.2013
Immer ein bisschen neuer: Neben Heidi Klum und Thomas Hayo entscheidet jetzt auch Fotograf Enrique Badulescu über Deutschlands schönste Mädchen. Quelle: dpa
München

Herr Hayo, das Motto der neuen Staffel heißt „Closer than ever“. Was hat es damit auf sich?

Wir sind diesmal ganz nah dran an den Mädchen und versuchen, sie wirklich als Mentoren bestmöglich zu begleiten. Heidi und ich haben zum Start eine Tour quer durch Deutschland gemacht. Wir haben uns aufgeteilt, sind wirklich durch die Orte getingelt und haben die Vielzahl der Mädchen persönlich abgeholt. 

Was ist noch neu in der achten Staffel?

Es gibt mehrere Veränderungen. Zum einen haben wir mit Enrique Badulescu einen neuen Juroren – einen internationalen Top-Fotografen, der schon für die renommiertesten Magazine und mit den besten Models gearbeitet hat wie Kate Moss oder Linda Evangelista. Und zum anderen ist es so, dass wir uns dieses Jahr wirklich extrem darum kümmern wollen, dass wir den Mädchen das Einmaleins des Modelbusiness beibringen mit den verschiedenen Disziplinen wie Fotoshooting, Casting, Catwalk.

Es wird immer wieder kritisiert, dass noch keine Gewinnerin der Show den großen Durchbruch als Model geschafft hat. Haben Sie noch Hoffnung?

Bei mir ist die Hoffnung immer da, dass es ein Mädchen international schafft. Die Konkurrenz ist aber nun mal riesengroß. Es kommen tagtäglich Hunderte von neuen Mädchen in New York an, die alle wunderschön sind. Da stellt sich letztlich die Frage, wer hat das Durchhaltevermögen. Und du musst auch Glück haben, dass dich gerade einer der Top-Fotografen oder Designer gut findet. Wir können die Mädchen schulen, was sie dann daraus machen, das hängt aber auch von ihnen ab.

Interview: dpa

„Germany's Next Topmodel" geht in diesem Jahr in die achte Runde. Wer trotzdem noch nie eine Folge gesehen hat, bekommt hier eine kleines ABC – als Hilfestellung für den Einstieg.

27.02.2013
Medien Einsatz für "Frieden und Menschlichkeit" - Deutscher Medienpreis für George Clooney

Der amerikanische Schauspieler George Clooney ist am Dienstag in Baden-Baden mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet worden. Der 51 Jahre alte Oscar-Preisträger nahm die Auszeichnung für sein politisches Engagement entgegen - als "Ikone der Filmbranche" und Aktivist für Menschenrechte und Frieden.

27.02.2013

Verletzen Fernsehaufnahmen von der Geburt die Persönlichkeitsrechte des Kindes? Der Berliner Senat will das prüfen. RTL darf vorerst nicht weiter im Kreißsaal filmen.

27.02.2013