Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Fast 28 Millionen Zuschauer verfolgen das Deutschlandspiel
Mehr Welt Medien Fast 28 Millionen Zuschauer verfolgen das Deutschlandspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 14.06.2010
Zehntausende Fans sahen das Spiel, wie hier in Hannover, beim Public Viewing. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Starke Quote für Jogi Löw bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika: Der Auftakt der deutschen Nationalmannschaft in Durban war das meistgesehende WM-Vorrundenspiel seit Beginn der Quotenvermarktung 1992. Durchschnittlich 27,91 Millionen Zuschauer verfolgten im ZDF den 4:0-Sieg der Deutschen über Australien, wie Media Control am Montag mitteilte. Das entsprach einem Marktanteil von 74,4 Prozent. Fans beim Public Viewing wurden dabei nicht erfasst.

Auf besonders hohes Interesse stieß das Auftaktspiel bei den 14- bis 49-Jährigen: 13,22 Millionen dieser Altersgruppe fieberten mit der Nationalmannschaft mit, der Marktanteil lag bei 79,9 Prozent.

Anzeige

„Ein tolles Spiel, eine tolle Quote!“, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey. Besonders freue ihn, dass auch die Berichterstattung über das Gastgeberland und den ganzen afrikanischen Kontinent bei den Zuschauern gut ankomme.

Die Begegnung der deutschen Gruppengegner, bei der Ghana mit 1:0 über Serbien siegte, sahen im ZDF rund 8,47 Millionen, der Marktanteil lag bei 47,6 Prozent. Auch das Duell zwischen Algerien und Slowenien, das mit 0:1 endete, lockte zahlreiche Fans an: Insgesamt 5,81 Millionen Fußball-Begeisterte sahen die Übertragung. Damit wurde ein Marktanteil von 38,7 Prozent erreicht.

ap