Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Ebay-Anzeige wird zum Internet-Hit
Mehr Welt Medien Ebay-Anzeige wird zum Internet-Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 22.06.2016
Foto: Eine ehrliche Ebay-Anzeige erheitert gerade das Netz.
Eine ehrliche Ebay-Anzeige erheitert gerade das Netz. Quelle: Lukas Schulze/Ebay
Anzeige
Oberhausen

Noch gut einen Tag haben Bieter beim Online-Marktplatz Ebay Zeit, sich ein großartiges Schnäppchen unter den Nagel zu reißen: Zum Verkauf steht ein 15 Jahre alter Renault Clio. Allerdings handelt es sich nicht um irgendein Modell, sondern um ein ganz besonderes "Kackfass", wie es in der Beschreibung heißt. Dass es sich bei dem Auto um einen "Schrotthaufen" handelt, daraus macht der Besitzer keinen Hehl. Die Anzeige versieht er mit den Hashtags #defekt #schrott #kaputt #groschengrab #bastelfahrzeug #sargnagel #verkehrsbehinderung.

"Heck blinkt wie ein Weihnachtsbaum auf Koks"

Auch sonst lässt der Verkäufer kein gutes Haar an dem Fahrzeug, dass er "drei Jahre geschunden, gefoltert, malträtiert, vollgequalmt, verlebt, verbraucht und misshandelt" hat. Doch er scheint zuversichtlich zu sein und preist immerhin drei Dinge an, die noch funktionieren: Klimaautomatik und Motor seien einwandfrei, auch anschnallen kann sich ein potenzieller Käufer noch. Unnötig, wenn man bedenkt, dass "der Kübel NICHT fahrbereit" ist. Die Liste der Mängel scheint endlos: Dass die Kupplung "im Arsch" und dass das "Heck blinkt wie ein Weihnachtsbaum auf Koks" ist dem Oberhausener "scheißegal".

Mit drastischen Worte wie "wer Bock hat, sich diesen kostenintensiven Sargnagel ans Bein zu tackern" erheitert der Anbieter jedenfalls das tägliche Ebay-Einerlei. Die ehrliche Beschreibung hat bis zum Mittwochvormittag bereits zahlreiche Intressenten angelockt: 24 Gebote wurden für den Clio abgegeben. Dem Höchstbietenden ist das Auto 129 Euro wert.

RND/are

Medien Verkaufsstart vor zwei Jahrzehnten - Darum boomt Teleshopping
22.06.2016
Medien Nach Böhmermann-Affäre - Erdogan scheitert gegen Springer-Chef
21.06.2016