Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Disney will “Kevin - Allein zu Haus” Remake: So reagiert Macaulay Culkin auf Twitter
Mehr Welt Medien Disney will “Kevin - Allein zu Haus” Remake: So reagiert Macaulay Culkin auf Twitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 08.08.2019
„Kevin allein zu Haus“ kriegt ein Remake. Quelle: picture alliance/dpa
New York

Es war der Kassenschlager aus den 90er Jahren: „Kevin – Allein zu Haus“, der Film, in dem der Junge Kevin vor dem Urlaub von seiner Familie vergessen wird und dann sein Haus allein gegen zwei semi-intelligente Einbrecher verteidigen muss. Bis heute kommt man an dem Film samt der Fortsetzung „Kevin – Allein in New York“ mit dem Kinderstar Macaulay Culkin kaum vorbei – besonders populär ist er im TV um die Weihnachtszeit. Unvergessen auch Kevins Bemerkung zu einem besonders hässlichen Pullover: „Da kann man verhauen werden, wenn man das trägt“.

Disneys "Kevin – Allein zu Haus"-Remake: So reagiert Macaulay Culkin 

Wie würde ein aktueller "Kevin - Allein zu Haus" mit Macauley Culkin wohl aussehen? Culkin ist heute 38 Jahre und daher möglicherweise eine gute Besetzung für einen der Schurken. Und während man bei Disney wohl gerade brainstormt wie ein Reboot aussehen könne und ob, bzw. wie man den Kevin-Darsteller von damals in die Neuauflage einbezieht, zeigt uns dieser, wie ein "updated Home Alone" seiner Meinung nach aussehen würde. Bei Twitter präsentiert uns Macauley Culkin auf seinem eigenen Kanal: "This is what an updated Home Alone would actually look like."

Kevin läuft auf der geplanten Plattform Disney+

Nun soll es eine Neuauflage des Klassikers geben, wie „The Hollywood Reporter“ und weitere amerikanische Medien berichteten. Zu sehen gibt es sie laut Disney-Chef Bob Iger auf der neuen Streaming-Plattform Disney+, die in den USA im November dieses Jahres online gehen soll.

Ob der damalige Hauptdarsteller mit dem sperrigen Namen wieder mitspielen wird, ist unklar. 

Weitere Remakes von Klassikern sind schon geplant

Disney-Chef Iger gab weiter bekannt, dass es nicht bei diesem einem Remake bleiben wird. Drei Klassiker von 21st Century Fox, das erst kürzlich von Disney für 71 Milliarden US-Dollar übernommen wurde, sollen ebenfalls auf der neuen Streaming-Plattform laufen – "Nachts im Museum", "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!" und "Im Dutzend billiger".

„Wir konzentrieren uns auch darauf, die umfangreiche Sammlung der großartiger Fox-Titel zu nutzen, um den Content-Mix auf unseren direkt an den Verbraucher gerichteten Plattformen weiter zu verbessern", zitiert der „Hollywood Reporter“ den Disney-Chef.

Lesen Sie auch: 30 Jahre später: Kevin ist wieder allein zu Haus - im Werbespot

Remakes könnten auch als Serie erscheinen

Dabei stehen noch viele Details aus, etwa wann und wie die Neuauflagen produziert werden sollen – und auch, ob es sich dann um Filme oder ein Reboot in Serien-Form handelt. Bis zum Ende des ersten Erscheinungsjahres sollen dann aber auf Disney+ insgesamt mehr als 7.500 TV-Folgen und 400 Filme gezeigt werden.

lat/RND

Zoff und Zunder ist auch in der vierten Staffel der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“ programmiert. Wann genau die RTL-Show dieses Jahr startet, wer dabei ist und was Sie sonst noch über das Format wissen müssen, haben wir hier zusammengefasst.

13.08.2019

Er wurde mitten in der Wirtschaftskrise der 30er Jahre in einer Zwei-Zimmer-Hütte geboren. Seine Familie gehörte zu den Ärmsten der Armen. Elvis Presley wurde trotzdem zum Superstar. Aber seine Karriere hatte dunkle Seiten.

07.08.2019

Die neue Staffel der US-Serie „American Crime Story“ wird auf die Affäre zwischen Ex-Präsidenten Bill Clinton und die damalige Praktikantin Monica Lewinsky schauen. Doch Lewinsky will ihre Geschichte selbst erzählen.

07.08.2019