Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien „Der Schwarm“: Dreharbeiten nach einjähriger Verschiebung in Italien gestartet
Mehr Welt Medien „Der Schwarm“: Dreharbeiten nach einjähriger Verschiebung in Italien gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 16.06.2021
Die Dreharbeiten zur Serie „Der Schwarm“ sind gestartet.
Die Dreharbeiten zur Serie „Der Schwarm“ sind gestartet. Quelle: ZDF und Julian R. Wagner / Leif
Anzeige

Seit drei Jahren laufen die Vorbereitungen für die Serienadaption „Der Schwarm“ – nun haben die Dreharbeiten in Italien begonnen, wie der Sender mitteilt. Um ein Jahr mussten die Dreharbeiten aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden, so Frank Zervos, Co-Produzent ZDF. Für die aufwendige Serie wird außerdem noch in Kanada, Peru und Norwegen gedreht.

Die Romanvorlage von Frank Schätzing, der als Producer die Serienwerdung betreut, ist 1008 Seiten stark. Darin befällt ein ominöser Schwarm fragile Bodenplatten auf dem Meeresgrund, sodass diese kollabieren und verheerende Tsunamis auslösen. Auch Tiere verhalten sich aufgrund des Befalls anders – schließlich scheint die gesamte Menschheit von diesem Angriff der Natur bedroht zu sein. Mit großen Ambitionen setzte Schätzing gemeinsam mit dem ZDF und anderen Medienunternehmen die Geschichte nun für das TV-Format um.

„Game of Thrones“-Macher ist Showrunner für „Der Schwarm“

Der Amerikaner Frank Doelger, der als Showrunner „Der Schwarm“ betreut, betreute als Produzent auch schon den Serienepos „Game of Thrones“. Ähnlich international ist auch der Cast aufgestellt: Leonie Benesch („Babylon Berlin“, „The Crown“), Cécile de France („The New Pope“), Alexander Karim („The Lawyer“), und Joshua Odjick („Unsettled“) sowie Barbara Sukowa („Hannah Arendt“), Krista Kosonen („Blade Runner 2049“), Rosabell Laurenti Sellers („Game of Thrones“), Takuya Kimura („2046“), Eidin Jalali („Para – Wir sind King“), Takehiro Hiera („Giri/Haji“), Dutch Johnson („Veep“, „Navy CIS: LA“) und Sharon Duncan-Brewster („Star Wars: Rogue One“) sind Teil der hochkarätigen Besetzung und in Hauptrollen zu sehen.

Mehr zum Thema

„Polizeiruf“-Jubiläum: Klassiker in der Mediathek, Serien-Marathon im TV

„Wieder zusammen“: erster Blick hinter die Kulissen der „Sex and the City“-Fortsetzung

Großer Hype, aber nichts dahinter: Die größten Netflix-Enttäuschungen

Interessant sind auch die beteiligten Medienunternehmen: So ist Hulu Japan ebenso eingestiegen wie France Télévisions, Rai, ORF, SRF und die skandinavische Nordic Entertainment Group.

Inhaltlich soll die Geschichte, die 2004 erschienen ist, noch einmal einen aktuellen Anstrich bekommen. Die Klimaproteste scheinen einen besonderen Stellenwert erhalten. „Mir war wichtig, dass wir den „Schwarm‘ nicht einfach verfilmen, sondern modernisieren. Eine Interpretation für kommende Tage, die das Leben, die Ängste und Hoffnungen junger Generationen in den Mittelpunkt stellt“, so Autor Schätzing. Wann die Serie über die Bildschirme flimmert, ist noch nicht bekannt.

RND/goe

Der Artikel "„Der Schwarm“: Dreharbeiten nach einjähriger Verschiebung in Italien gestartet" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.