Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien De Maizière für „digitalen Radiergummi“ im Internet
Mehr Welt Medien De Maizière für „digitalen Radiergummi“ im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 22.06.2010
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) Quelle: dpa
Anzeige

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich für eine Art „digitalen Radiergummi“ ausgesprochen, mit dem Daten im Internet gelöscht werden können. Jede Äußerung im Internet sei potenziell weltweit öffentlich. Dies mache es schwer, jemanden zu rehabilitieren, der unter Äußerungen gegen seine Person im Netz leide, sagte de Maizière am Dienstag in Berlin. „Umso wichtiger wäre es, dem Internet in Zukunft in bestimmten Bereichen das Vergessen oder zumindest das „Nichtwiederfinden“ beizubringen“, sagte er.

Ziel wären ein „digitaler Radiergummi“ oder ein Verfallsdatum, das jemand an seine Daten im Netz anbringen könne, sagte er. „Möglicherweise sollten wir über ein „Recht, vergessen zu lassen“ nachdenken, wie es der EU-Kommission vorschwebt“, sagte der Minister. Hilfreich wäre nach seinen Worten in vielen Fällen schon ein Indexierungsverbot, bei dem die Betreiber von Suchmaschinen verpflichtet würden, bestimmte markierte Einträge bei den Suchergebnissen nicht anzuzeigen.

Anzeige

De Maizière präsentierte am Dienstag seine Eckpunkte für eine deutsche Netzpolitik. Im Herbst will die Bundesregierung ihre Gesamtstrategie zum Thema Internet vorstellen.

dpa

04.10.2011
04.10.2011