Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien David Letterman räumt nach Erpressungsversuch Sexaffären ein
Mehr Welt Medien David Letterman räumt nach Erpressungsversuch Sexaffären ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 02.10.2009
US-Talkmaster David Letterman
US-Talkmaster David Letterman Quelle: afp
Anzeige

Der 62-Jährige schilderte den Fall ausführlich in etwa zehn Minuten. Ein Mann habe zwei Millionen Dollar von ihm verlangt und gedroht, an die Öffentlichkeit zu gehen.

„Das Ganze war ziemlich beängstigend“, sagte Letterman. Er habe vor drei Wochen ein Paket auf dem Rücksitz seines Wagens gefunden. Mit Blick auf seine Affären sagte er: „Meine Antwort lautet: Ja, es stimmt.“ Er habe sich gefragt: „Wäre es peinlich, wenn es publik würde? Vermutlich wäre es das, vor allem für die Frauen“, sagte er. Er wolle „diese Menschen“ und seine Familie schützen, hob er hervor.

Letterman hatte im März seine langjährige Freundin, mit der er bereits seit zwei Jahrzehnten liiert war, geheiratet. Die beiden haben einen sechsjährigen Sohn.

Nach den Drohungen des Erpressers wandte der Talkmaster sich an die Staatsanwaltschaft und sagte in dem Fall bereits vor Gericht aus. Der mutmaßliche Erpresser wurde festgenommen. Zuvor hatte Letterman ihm einen gefälschten Scheck ausgestellt, wie er sagte. Der Sender CBS teilte mit, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen Mitarbeiter der CBS-Sendung “48 Hours“ handle.

Seine öffentliche Beichte hatte Letterman unter Applaus mit den Worten begonnen: „Wollen Sie eine Geschichte hören?“ In dem Paket in seinem Auto habe er Beweismaterial für die Affären und einen Brief mit den Worten: „Ich weiß, dass Sie einige schlimme, schlimme Dinge tun“ gefunden. Unter Gelächter im Saal sagte Letterman: „Tatsächlich enthielt das Paket Dinge, die bewiesen, dass ich schlimme Dinge tue.“

ddp

Imre Grimm 02.10.2009
Lars Ruzic 01.10.2009