Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Computerbauer liefern von Peking geforderten Porno-Filter schon mit
Mehr Welt Medien Computerbauer liefern von Peking geforderten Porno-Filter schon mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 03.07.2009
In China werden Computer ab sofort mit einer Sperrsoftware ausgeliefert.
In China werden Computer ab sofort mit einer Sperrsoftware ausgeliefert. Quelle: Frederic J. Brown/afp
Anzeige

So sagten Sprecher des Computerbauers Acer aus Taiwan und der chinesischen Haier-Gruppe der Nachrichtenagentur AFP am Freitag, der Filter werde bei allen neuen PCs mitgeliefert - allerdings lasse er sich leicht wieder entfernen. Die Zeitung „China Daily“ berichtete, auch der größte chinesische PC-Fabrikant Lenovo liefere den neuen Filter mit aus.

Nach Angaben der chinesischen Regierung dient der Filter dem Schutz vor Pornografie. Computer-Experten fanden aber heraus, dass auch politische Informationen ausgesiebt werden, die aus Sicht Pekings brisant sein könnten. Die Filter-Pläne hatten in China und im Ausland für heftige Proteste gesorgt. Der Filter sollte eigentlich seit dem 1. Juli verpflichtend sein, Peking schob den Starttermin jedoch in letzter Minute auf, ohne ein neues Datum zu nennen. Ein Mitarbeiter des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie kündigte an, der Filter komme. „Es ist nur eine Frage der Zeit.“

Eine Sprecherin des japanischen Computerriesen Sony sagte AFP, auch sie böten den Filter auf den in China hergestellten PCs an. Nutzer könnten selbst entscheiden, ob sie ihn starten wollten oder nicht. US-Computerbauer Dell erklärte indes, der Konzern verhandle noch mit der Regierung in Peking und liefere derzeit die Filter-Software nicht mit.

afp