Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Britischer Journalist droht Abgeordneten mit Gegenkandidatur
Mehr Welt Medien Britischer Journalist droht Abgeordneten mit Gegenkandidatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 27.05.2009
Anzeige

Sollte Haselhurst bis zum Beginn der Kandidaten-Aufstellung „seine Verfehlung nicht eingestehen, sich entschuldigen, die 12.000 Pfund zurückzahlen und versprechen, sich künftig integer zu verhalten, werde ich als Unabhängiger gegen ihn antreten“, warnte Heffer in einer Kolumne für die Mittwochausgabe seiner Zeitung.

Der stellvertretende Speaker des Unterhauses hatte laut „Daily Telegraph“ Gartenarbeiten in seinem Landhaus in Höhe von umgerechnet etwa 14.000 Euro als Spesen abgesetzt. Heffer betonte, ihm sei es ernst mit seinem Ultimatum: „Sir Alan sollte nicht denken, ich mache Witze. Ich habe Leute, die mich unterstützen und freiwillige Helfer“, versicherte er in seinem Leitartikel. Er sei wütend, „wir alle sind wütend. Versteht er das nicht?“ heißt es in dem Kommentar weiter.

Anzeige

Heffer schließt sich damit einer Reihe von bekannten Persönlichkeiten an, die nach den Enthüllungen des „Daily Telegraph“ über eine eigene Kandidatur als Unabhängige bei der nächsten Parlamentswahl nachdenken. Am Dienstag hatte die Rundfunkjournalistin Esther Rantzen ihre Kandidatur für den Wahlkreis Luton angekündigt, sollte sich die dortige Labour-Abgeordnete Margaret Moran erneut aufstellen lassen. Moran soll laut „Daily Telegraph“ 22.500 Pfund für die Behandlung von Hausschwamm abgerechnet haben für ein Haus, das sich weder in ihrem Wahlkreis befindet noch in der Nähe des Parlaments.

afp