Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Betrunkener Fahrer fällt aus Lastwagen
Mehr Welt Medien Betrunkener Fahrer fällt aus Lastwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 08.11.2012
Die Polizei hat einen völlig betrunkenen Autofahrer auf dem Standstreifen der A7 aufgegriffen. (Symbolbild) Quelle: Schaarschmidt
Hannover

Am Mittwoch gegen 21.35 Uhr war Autofahrern eine herumtorkelnde Person auf der A7 in Höhe des Kreuzes Ost aufgefallen. Die informierte Polizei entdeckte einen im Grünstreifen stehenden polnischen Kleinlastwagen mit laufendem Motor. Durch die geöffnete Scheibe drang ein starker Alkoholgeruch. Beim Öffnen der Tür fiel der völlig betrunkene Fahrer aus seiner Fahrerkabine auf den Boden. Wieder auf den Beinen schlug und trat er nach den Polizisten und versuchte sie zu bespucken. Mit dem Rettungswagen wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht, der durchgeführte Alkoholschnelltest ergab einen Wert von 3,1 Promille.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, da ihm diese erst am Sonntag nach einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war. Außerdem war der Mann bereits am Mittag mit seinem Fahrzeug im Bereich der Rastanlage „Hildesheimer Börde" kontrolliert worden. Um eine Weiterfahrt zu unterbinden, hatten die Polizisten den Wagen dort mit einer Lenkradkralle gesichert.

Wie der 28-Jährige das Fahrzeug wieder in Betrieb nehmen konnte, ist bislang unklar.Er muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in zwei Fällen, Trunkenheitsfahrt, Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird der Mann gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen.

dt

Sieben Stunden live - kein leichtes Brot. Doch auf den Wahlparties bei ARD und ZDF ging es zu viel um Halligalli und zu wenig um Fakten. Die Wahl selbst geriet in den Hintergrund. Ein Blick auf Steaks, Orangensaft, Experten und Claus Kleber auf Kneipentour.

Imre Grimm 10.11.2012

Nach dem Eifelkrimi keine Lust mehr auf Wahlkrimi: Bei den deutschen Fernsehzuschauern war der Kampf ums Weiße Haus kein Quotenknaller.

07.11.2012

Das Medienhaus Axel Springer hat im dritten Quartal mit Problemen im Printbereich gekämpft. Zudem schwächte sich das Wachstum im Digitalgeschäft im Vergleich zu den ersten sechs Monaten ab.

07.11.2012