Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Beim TV-Duell müssen erstmals alle Beteiligten stehen
Mehr Welt Medien Beim TV-Duell müssen erstmals alle Beteiligten stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 15.08.2009
SPD-Kandidat Frank-Walter Steinmeier Quelle: Axel Schmidt/ddp
Anzeige

Die Kanzlerin komme nach Meinung ihrer Berater im Fernsehen sitzend besser rüber.

Hinter einem Pult wirke Merkel dagegen immer etwas verloren, sagte ein Wahlkampfberater dem Magazin. Bei Steinmeier sei es genau andersherum. Er wirke im Stehen souveräner, auf einem Stuhl dagegen eher behäbig, so die Einschätzung seiner Helfer.

Anzeige

Die Parteien einigten sich nun mit den beteiligten TV-Sendern darauf, dass auch die Moderatoren während der Sendung stehen - anders als bei den Duellen 2002 und 2005.

Das TV-Duell wird am 13. September von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 übertragen. Für die ARD soll Polit-Talker Frank Plasberg die Fragen stellen, das ZDF schickt Maybrit Illner, RTL seinen Chefredakteur Peter Kloeppel und Sat.1 seinen News-Chef Peter Limbourg ins Rennen.

ddp

Medien Nachrichtenstudio - ZDF glaubt an Akzeptanz
13.08.2009