Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Auftakt mit Lena in Baku
Mehr Welt Medien Auftakt mit Lena in Baku
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 25.01.2012
Von Imre Grimm
Foto: Lena sang am Mittwoch in Baku ihren Osloer Siegertitel „Satellite“.
Lena sang am Mittwoch in Baku ihren Osloer Siegertitel „Satellite“. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige
Hannover

In der länglichen Liveshow traten unter anderem die ESC-Teilnehmer Ruslana, Safura, Alexander Rybak sowie die aserbaidschanischen Sieger von 2011, Ell & Nikki, auf. Ebenfalls mit dabei: Lena Meyer-Landrut. Sie sang am Mittwoch in Baku ihren Osloer Siegertitel „Satellite“ – und verschaffte sich einen ersten Eindruck von dem unbekannten Land am östlichen Rand des Kontinents: „Ich habe das Gefühl, Baku ist eine total andere Welt“, sagte sie. „Super prunkvolle Gebäude auf der einen Seite und riesige Bettenburgen auf der anderen.“ Sie freue sich auf Mai, „wenn’s hier warm ist und ich mehr Zeit habe, mir die Stadt anzusehen“. Kaum jemand spreche zwar Englisch, dafür seien alle „sehr herzlich, freundlich und zuvorkommend“.

In der von folkloristischen Impressionen geprägten Show wurde auch festgelegt, welche Länder in welchem Halbfinale antreten. Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Italien sind als größten Geldgeber („Big Five“) automatisch für das Finale am 26. Mai gesetzt. Derzeit entsteht im Stadtzentrum die „Baku Crystal Hall“ mit 23.000 Plätzen, in der der ESC 2012 über die Bühne gehen soll. Überall in der Stadt sind derzeit Bauarbeiten im Gange, Dutzende Hotels werden hochgezogen. In einem offiziellen Schreiben an den Veranstalter, die europäische Rundfunkunion EBU, garantierte der Staat Aserbaidschan unterdessen allen ESC-Reisenden Sicherheit, eine vereinfachte Visa-Prozedur sowie Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

Am Donnerstagbend live auf PRO7: „Unser Star für Baku“ (20.15 Uhr)  mit den Kandidaten Roman, Katja, Céline, Shelly, Leonie, Yana, Sebastian, Rachel, Umut und Ornella.