Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Lena Dunham zeigt sich nackt auf Instagram
Mehr Welt Lena Dunham zeigt sich nackt auf Instagram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 16.08.2018
US-Schauspielerin Lena Dunham hat sich ihre Gebärmutter entfernen lassen Quelle: picture alliance / dpa
New York

In einem aufrichtigen Post hat Lena Dunham über ihre Hysterektomie gesprochen. Vor neun Monaten ließ sich die Schauspielerin, Produzentin und Autorin, bekannt aus der Serie „Girls“, ihre Gebärmutter operativ entfernen. Zuvor litt sie jahrelang an Endometriose – starken, chronischen Schmerzen im Unterleib.

„Mein Körper ist größtenteils geheilt, aber täglich finde ich einen neuen Fleck auf meinem Herzen. Aber heute entgegne ich mir selbst mit Dankbarkeit: An dem schmerzvollsten Ort, habe ich gewusst, dass ich mich selbst wählen muss“, schreibt die 32-Jährige.

Weiter nimmt sie Abschied von „Judy“. Ihr Freund habe ihre Gebärmutter so genannt, offenbar um den Eingriff besser zu verarbeiten. Den Schriftzug „RIP Judy“ ließ sich Lena auf die Rippen tätowieren. „Heute möchte ich mich bei Judy für ihren würdevollen Abgang aus meinem Körper bedanken“, heißt es unter dem Post.

Die Feministin ist unter anderem für ihren Einsatz für Body-Positivity bekannt. Auch mit ihrer Krankheit geht sie offen um. In dem Jahr vor ihrer Operation wurde die Schauspielerin dreimal ins Krankenhaus eingeliefert. In einem Essay für die Vogue berichtete sie schließlich über ihre Entscheidung für die Hysterektomie.

Von RND

Zum 60. Geburtstag von Madonna werfen wir einen Blick auf die Verwandlungskünstlerin. Denn mit jedem neuen Album hat die Sängerin wieder ein neues Image parat.

16.08.2018

Ein 49-Jähriger steht in Lüneburg vor Gericht wegen versuchten Mordes, Fahren ohne Führerschein, Nötigung, Unfallflucht und Vortäuschen einer Straftat. Erst streitet er alles ab, doch dann räumt er die Vorwürfe ein.

16.08.2018

Nirgendwo sind in 2018 so viele humanitäre Helfer ums Leben gekommen wie in Syrien. Das gibt die internationale Hilfsorganisation CARE im Vorfeld des Welttags der humanitären Hilfe am 19. August bekannt und beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen der „Aidworker Security Database“.

16.08.2018