Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Verhandlungen zwischen GEMA und YouTube dauern an
Mehr Welt Kultur Verhandlungen zwischen GEMA und YouTube dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 05.07.2009
Der Vertrag zwischen der GEMA und YouTube muss neu verhandelt werden. Quelle: Volker Hartmann/ddp (Archiv)
Anzeige

In den vergangenen Wochen habe es zwar ein Spitzengespräch gegeben, und die Verhandlungen dauerten an, sagte eine GEMA-Sprecherin in Berlin. Ausgang und Dauer der Verhandlungen seien jedoch weiterhin offen.

Die GEMA fordert von YouTube neben einer angemessenen Vergütung für die Urheber Informationen über die genutzten Musikwerke und die Zahl der Streams. Ende März war ein Vertrag zwischen der Videoplattform und der Verwertungsgesellschaft ausgelaufen. Darin war vereinbart, wie viel YouTube pro abgespieltem Stream an die GEMA zahlt. Gestritten wird nun über die künftig zu zahlenden Beträge. Laut GEMA liegt YouTube ein schriftliches Angebot über ein Cent pro Stream vor.

Anzeige

YouTube hatte auch angekündigt, Musikvideos zu sperren. Der GEMA liegen nach eigenen Angaben aber keine Erkenntnisse vor, dass dies tatsächlich erfolgt sei. Die Verwertungsgesellschaft hatte dies auch nicht erzwingen wollen.

ddp

Anzeige