Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur „Transformers“ weiter auf Platz eins
Mehr Welt Kultur „Transformers“ weiter auf Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 28.07.2014
Der vierte „Transformers“-Film, hier eine acht Meter hohe Figur des Filmcharakters Optimus Prime, steht weiter an der Spitze der Cinemaxx-Kinocharts. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

In dem Animationsspektakel leben Wikinger und Drachen friedlich zusammen; Drachenrennen ist in Teil 2 daher eine neue Lieblingssportart vieler Bewohner. Die Komödie „Tammy - Voll abgefahren“ folgt auf Rang drei: Melissa McCarthy spielt darin die übergewichtige Tammy, die sich zusammen mit ihrer Großmutter auf einen Roadtrip durch die USA begibt.

Anzeige

Der französische Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ schaffte es mit viel schwarzem Humor auf Anhieb auf den vierten Platz. Drei der Töchter haben schon Männer aus fremden Kulturen in die Familie gebracht. Die Verneuils haben das mühsam akzeptiert. Als die vierte Tochter nun einem Schwarzafrikaner das „Ja“-Wort geben will, sind die Eltern völlig überfordert und Chaos bricht aus. Das Krebsdrama „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ rutschte auf die fünfte Position.

Die Kinokette Cinemaxx ermittelte ihre Top-Filme vom 24. bis zum 27. Juli in den 265 Sälen der Gruppe mit rund 68.500 Plätzen.

dpa

Mehr zum Thema
Kultur Kritik zu „Transformers: Ära des Untergangs“ - Die Welt liegt mal wieder in Schutt und Asche

Michael Bay setzt auf das bewährte „Transformers“-Erfolgsrezept. Auch im vierten Teil der Robotersaga kracht und knallt es, bis die Schauplätze in Schutt versinken. Mark Wahlberg löst Shia LaBeouf als Weltenretter ab. Der Film läuft seit dem 17. Juli im Kino.

18.07.2014

Es ist nicht so viel wie beim zweiten, aber viel mehr als beim ersten und dritten: Der vierte „Transformers“-Film hat zum Start ein Traumergebnis eingefahren. Die Konkurrenz ist weit abgeschlagen.

02.07.2014
Kultur Kritik zu „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ - Mit Affenzahn auf Ohnezahn

Wikinger und Drachen sind im zweiten Teil von „Drachenzähmen leicht gemacht“ beste Freunde – zumindest auf der Insel des jungen Hicks. Doch dann bedroht ein Bösewicht die Freiheit der Tiere. Der Beginn eines großen Abenteuers. Der Film läuft seit dem 24. Juli im Kino.

25.07.2014
Kultur Masala-Festival - Bollywood im Pavillon
27.07.2014
Kultur Niedersächsisches Staatsorchester - Abschied mit britischer Nacht
Rainer Wagner 27.07.2014
Kultur Karl-May-Spiele in Bad Segeberg - Und ewig heult der Kojote
Imre Grimm 28.07.2014