Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Theaterregisseur Jürgen Gosch ist tot
Mehr Welt Kultur Theaterregisseur Jürgen Gosch ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 11.06.2009
Der Theaterregisseur Jürgen Gosch starb im Alter von 65 Jahren in der Nacht zum Donnerstag in seiner Berliner Wohnung an einer schweren Krebserkrankung. Quelle: Axel Schmidt/ddp

Gosch habe „voller Hoffnung“ bis zuletzt für seine Neuinszenierung der „Bacchen“ des Euripides geprobt, die am 26. Juli bei den Salzburger Festspielen und am 10. September am Berliner Ensemble zur Aufführung kommen sollte, hieß es. Gosch zählte zu den wichtigsten Vertretern des zeitgenössischen Theaters.

Der Regisseur wurde am 9. September 1943 in Cottbus geboren. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Als 1978 seine Inszenierung von „Leonce und Lena“ an der Volksbühne Berlin aus politischen Gründen abgesetzt wurde, siedelte er in den Westen über. Er arbeitete an Theatern in Hannover, Bremen, Köln, Hamburg, Franfurt am Main und Bochum. 1993 holte ihn Intendant Thomas Langhoff an das Deutsche Theater Berlin, wo er bis 1999 fest engagiert war. Danach war er als freier Regisseur tätig.

Seine Inszenierungen wurden regelmäßig zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Zudem bekam Gosch zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Faust-Theaterpreis und den Deutschen Kritikerpreis. Im April erhielt er gemeinsam mit dem Bühnenbildner Johannes Schütz den Theaterpreis Berlin.

ddp

Warum eine Hildesheimer Kirche fast eine Pyramide geworden wäre: Ein Philosoph entdeckt die Wurzeln der christlichen Sakralbauten.

11.06.2009

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim präsentiert im Darwin-Jahr 2009 zwei große naturkundliche Ausstellungen.

10.06.2009

Mit der deutschen Erstaufführung des poetischen Zirkusabends „Taoub“ startet an diesem Mittwoch in Hannover das internationale Festival „Theaterformen“.

10.06.2009