Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Stimmabgabe für die Oscars beendet
Mehr Welt Kultur Stimmabgabe für die Oscars beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 20.02.2013
Wer den Oscar bekommt, steht schon fest. Verkündet werden die Gewinner aber erst am Sonntag. Quelle: dpa
Hollywood

Die Oscar-Gewinner stehen fest, nur kennt noch keiner ihre Namen: Bis zum Dienstagabend (Ortszeit) mussten die Stimmzettel der knapp 5900 Oscar-Juroren in Beverly Hills eingetroffen sein. Spätere Einsendungen werden nach Angaben der Academy of Motion Picture Arts and Sciences nicht mehr berücksichtigt. Erstmals konnten die Mitglieder ihre Favoriten in 24 Kategorien auch online wählen.

Bis zur Oscar-Vergabe an diesem Sonntag werden Mitarbeiter der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers die Stimmen auszählen und dann das streng gehütete Ergebnis in verschlossenen Umschlägen direkt zur Preis-Gala bringen. Die Academy Awards werden in diesem Jahr zum 85. Mal verliehen.

Steven Spielbergs Historiendrama „Lincoln“ geht mit zwölf Nominierungen ins Rennen, Ang Lees „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ hat elf Gewinnchancen. Mehrfach nominiert wurden unter anderem auch die Tragikomödie „Silver Linings“, das Filmmusical „Les Misérables“, der Politthriller „Argo“, Kathryn Bigelows „Zero Dark Thirty“ und Quentin Tarantinos Western „Django Unchained“.

Der Österreicher Michael Haneke könnte mit dem Altersdrama „Liebe“ fünf Mal Gold gewinnen, darunter als bester Film, für Regie und in der Sparte nicht-englischsprachiger Film. Sein Landsmann Christoph Waltz ist für seine Nebenrolle in „Django Unchained“ nominiert. Der gebürtige Wiener hatte 2010 seinen ersten Oscar mit dem Tarantino-Film „Inglourious Basterds“ gewonnen.

dpa

Mehr zum Thema

Ben Afflecks Geiseldrama „Argo“ scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Nach Hollywoods Produzenten haben ihm auch die Schauspieler ihren Hauptpreis verliehen. Die Chancen auf den Oscar als bester Film steigen.

20.02.2013

Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow bringt die Jagd auf Osama bin Laden ins Kino: „Zero Dark Thirty“ über das US-amerikanische Trauma ist der umstrittenste Hollywoodstreifen seit Langem. Der Film läuft seit dem 31. Januar in den deutschen Kinos.

Stefan Stosch 02.02.2013

Steven Spielberg erzählt in dem Historiendrama „Lincoln“ die Geschichte des 16. Präsidenten der USA, in der es um den amerikanischen Bürgerkrieg und die Abschaffung der Sklaverei geht. Dabei spielt Daniel Day-Lewis die Rolle als Abraham Lincoln herausragend – und gilt als Favorit bei der Oscar-Verleihung. Der Film ist am 24. Januar im Kino gestartet.

Stefan Stosch 26.01.2013
Kultur „Die Freiheit muss man sich nehmen“ - Sprengel Museum präsentiert Meret Oppenheim

"Muse der Surrealisten" - und Künstlerin mit ganz eigenem Kompass: Das Sprengel Museum präsentiert Meret Oppenheim im Fokus ihres zeichnerischen Werks.

20.02.2013

Regisseur Tom Hooper spricht im HAZ-Interview über seine Verfilmung des Musicals „Les Misérables“, Hugh Jackmans Sangeskünste und heißen Tee mit Zitrone.

22.02.2013
Kultur Hollywoods After-Show-Party - Dortmunder DJ legt bei Oscars auf

Dieser DJ lässt die Stars zappeln. Bei der offiziellen After-Show-Party nach der Oscar-Verleihung steht Christoph Stemann aus Dortmund hinter den Plattentellern. Seine Aufgabe: für gute Laune sorgen und keine Lieder mit schmutzigen Wörtern spielen.

19.02.2013