Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Piraterie-Drama eröffnet Filmfestival
Mehr Welt Kultur Piraterie-Drama eröffnet Filmfestival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 31.07.2013
Vorlage für das Piraterie-Drama „Captain Phillips“: Die wahre Geschichte von Richard Phillips (links), der von somalischen Piraten entführt wurde. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Der britische Regisseur Paul Greengrass, der zuvor den realitätsgetreuen Flugterror-Film „Flug 93“ inszenierte, holte neben Tom Hanks auch somalische Schauspieler vor die Kamera. Die Geschichte dreht sich um den Kapitän (Hanks) eines US-Frachtschiffes, der sich 2009 plündernden Piraten als Geisel anbot, um so die Mannschaft zu retten. Die Erlebnisse hielt der mutige Kapitän nach seiner Befreiung in einem Buch fest. In Deutschland soll der Film Anfang November anlaufen.

Eddie Murphy will wieder „Beverly Hills Cop“ werden

Fast 20 Jahre nach dem letzten Film plant Hollywood eine weitere „Beverly Hills Cop“-Folge. Dem Kinoportal „Deadline.com“ zufolge will Paramount Pictures erneut den schwarzen Komiker Eddie Murphy als Polizist Axel Foley vor die Kamera holen. Die Drehbuchautoren Josh Appelbaum und Andre Nemec („Mission: Impossible - Phantom Protokoll“) sollen das Skript schreiben.

Anzeige

Der Originalfilm „Beverly Hills Cop“ unter der Regie von Martin Brest hatte 1984 mehr als 300 Millionen Dollar eingespielt - bei nur 15 Millionen Dollar Produktionskosten. Die Nachfolger wurden 1997 von Tony Scott und 1994 von John Landis inszeniert. Im vorigen Jahr war auch eine TV-Fortsetzung der Cop-Komödie geplant, doch die Serie kam bisher nicht zustande.

Samantha Barks erhält Rolle in „Dracula“-Drama

Die britische Sängerin Samantha Barks, die als Eponine in dem Filmmusical „Les Misérables“ ihr Kinodebüt gab, hat den Zuschlag für eine Rolle in dem Dracula-Film „Dracula Year Zero“ bekommen. Dem „Hollywood Reporter“ zufolge soll sie eine schöne junge Frau spielen, die sich in eine böse Hexe verwandelt.

Der britische Schauspieler Luke Evans („Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“, „Fast & Furious 6“) übernimmt die Titelrolle, Art Parkinson („Game of Thrones“) soll den Sohn des legendären Vampirs spielen. Dominic Cooper und Sarah Gadon sind ebenfalls an Bord. Der irische Regisseur Gary Shore will im August in Belfast mit den Dreharbeiten beginnen.

„Mein Freund der Delfin“ wird fortgesetzt

Der inspirierender Familienfilm „Mein Freund der Delfin - Dolphin Tale“ über einen verletzten Delfin und seinen elfjährigen Retter wird fortgesetzt. Sämtliche Stars, darunter Harry Connick Jr., Morgan Freeman, Kris Kristofferson und Ashley Judd seien wieder dabei, berichtet „Variety“. Regisseur Charles Martin Smith, der auch den Originalfilm inszenierte, will ab Oktober nach seinem eigenen Skript drehen.

Der auf einer wahren Begebenheit beruhende erste Teil dreht sich um Winter, ein junges Delfinweibchen, das in einer Krabbenfalle schwer verletzt wurde. Ein besorgter Junge nimmt sich des Delfins an. Die beschädigte Schwanzflosse ist nicht mehr zu retten und muss amputiert werden. Mit einer Prothese lernt der Meeressäuger wieder zu schwimmen. Die Fortsetzung handelt von Winter und einem Delfinbaby namens Hope, das 2010 im Clearwater Marine Aquarium in Florida gepflegt wurde.

Neue Hochzeitskomödie mit chaotischen Ex-Beziehungen

Hollywoods Komödien-Regisseur Andy Fickman holte zuletzt Bette Midler und Billy Crystal als überforderte Großeltern vor die Kamera. In „Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern“ über Oma und Opa, die erstmals auf die Enkel aufpassen, waren Turbulenzen und Missverständnisse vorprogrammiert. Als nächstes nimmt es Fickman mit Ex-Partnern bei einer Hochzeit auf.

Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, soll der Komödienspezialist die Romanze „The Exes“ nach der Buchvorlage „The Ex Files“ inszenieren. Die Story dreht sich um die Ex-Freundin eines Bräutigams, die eher widerwillig zu der Hochzeit ihres ehemaligen Freundes anreist. Bei der Feier muss sie sich plötzlich mit vielen Ex-Liebschaften herumschlagen. Alte Romanzen werden aufgefrischt, das Hochzeits-Chaos ist nicht mehr zu vermeiden. Über die Besetzung der Rollen wurde noch nichts bekannt.

dpa

Kultur Wagner-Festspiele - Die Krokodile sind los
Rainer Wagner 30.07.2013
Kultur Krimis aus der Region - Heimische Hörspiele
29.07.2013
Kultur Interview mit Jerry Bruckheimer - Der Blockbuster-Macher
09.08.2013