Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Museum Moyland schließt Ausstellung
Mehr Welt Kultur Museum Moyland schließt Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 28.05.2009
Anzeige

In dem Museum würden die rund 20 Bilder zu der Performance „Das Schweigen von Marcel Duchamp wird überbewertet“ zunächst abgenommen, sagte der Anwalt der Museumsstiftung, Simon Bergmann, in Berlin. Damit komme man einer Einstweiligen Verfügung des Landgerichts Düsseldorf nach, die die Abnahme von fünf Bildern angeordnet hatte. Um eine weitere Klage der Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst und der Witwe von Beuys zu verhindern, werde das Museum zudem die übrigen Bilder zu dieser Performance bis zum Freitag „freiwillig“ abnehmen, betonte der Anwalt.

Die Ausstellung hatte Bilder gezeigt, die der Fotograf Manfred Tischer 1964 während einer Live-Sendung im ZDF von der Beuys-Performance gemacht hatte. Die Witwe von Joseph Beuys wehrt sich zusammen mit der VG Bild-Kunst gegen die Ausstellung der Fotodokumentation und hatte die Einstweilige Verfügung Mitte Mai für zunächst fünf Bilder erwirkt. Zugleich kündigte die VG Bild-Kunst an, auch für die übrigen Bilder eine solche Verfügung zu beantragen.

Anzeige

Nach Überzeugung der Richter hätte das Museum die Nutzungsrechte der Fotografien bei der Witwe von Joseph Beuys einholen müssen. Da dies unterlassen wurde, sah die Kammer in der Ausstellung eine urheberrechtswidrige Umgestaltung des Werkes des Künstlers.

Mit dem jetzigen Schritt ist der Rechtsstreit möglicherweise aber noch nicht beendet. Er empfehle seinem Mandanten eine Berufung gegen die Entscheidung des Gerichts, sagte Anwalt Bergmann. Bis zum 15. Juni ist dies möglich, hieß es. Sollte in einem Verfahren in zweiter Instanz ein anderes Urteil erreicht werden, könnten die Fotos wieder gezeigt werden.

ddp