Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur „Mirage“ tanzt sich zurück in die Vergangenheit
Mehr Welt Kultur „Mirage“ tanzt sich zurück in die Vergangenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 20.10.2011
Foto: Tanzcompagnie Oldenburg und Club Guy and Roni aus den Niederlanden proben am Mittwoch eine Szene aus dem Tanztheaterstück "Mirage"
Tanzcompagnie Oldenburg und Club Guy and Roni aus den Niederlanden proben am Mittwoch eine Szene aus dem Tanztheaterstück "Mirage" Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

Einmal in der Zeit zurückreisen - um einen schönen Moment noch mal zu erleben oder einen gestorbenen Freund wiederzusehen - wer würde sich das nicht wünschen? Mit dieser Sehnsucht beschäftigt sich das Tanzstück „Mirage“, das das aus dem niederländischen Groningen stammende Choreographen-Paar Guy Weizman und Roni Haver im Oldenburger Staatstheater auf die Bühne bringt. Die Uraufführung ist an diesem Sonntag.

„In dem Stück geht es darum, die Zeit zu kontrollieren und in die Vergangenheit zurückzukehren, um verlorene Momente wiederzuerleben“, sagte Weizman. Das könne melancholisch sein, aber auch fantastisch und schön. Zeitraffer, Vorlauf, Zeitlupe, Standbild - die 70 Minuten lange Choreographie spielt dabei mit Mitteln, die aus der Filmtechnik bekannt sind.
Im Mittelpunkt steht Beethovens 2. Symphonie, die der amerikanische Komponist David Dramm überarbeitet hat. Für „Mirage“ stehen Tänzer aus Oldenburg und Groningen gemeinsam auf der Bühne. Weizman und Haver haben diese in zwei Besetzungen aufgeteilt, die abwechselnd auftreten werden. Bis März 2012 sind Vorstellungen in Oldenburg, den Niederlanden und Schweden geplant.

dpa