Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Hey, Babo, läuft bei dir
Mehr Welt Kultur Hey, Babo, läuft bei dir
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 26.11.2014
Von Nora Lysk
„Läuft bei Dir“: Das Jugendwort des Jahres ist gekürt.
„Läuft bei Dir“: Das Jugendwort des Jahres ist gekürt. Quelle: obs/Langenscheidt KG
Anzeige
Berlin

Man kann „Läuft bei dir“ ironisch verwenden oder auch gar nicht, was wahrscheinlich wenig „Swag“ hätte. Man wäre der „Lappen“ („Verlierer“) vom Schulhof. Tausende Internetnutzer stimmten wie jedes Jahr über die eingereichten Vorschläge ab, anschließend zermarterte sich eine Jury des Langenscheidt Verlages, bestehend aus Sprachwissenschaftlern und Journalisten, das Hirn, welches Wort am Ende den Sieg verdient habe. „Tebartzen“ (sich mal so richtig was gönnen) stand zur Debatte sowie das „Fußpils“ (das Bier für unterwegs).

Angesichts einiger Ergebnisse - „Bitch, please“ zum Beispiel - könnte man lange über Sprach- und Kulturverfall debattieren. Doch die Kritik an der Jugendsprache ist so alt wie die Kritik an der Jugend selbst, die sich ihre Vorbilder schon immer abseits von Elternhaus und Klassenzimmer suchte. Wer also wissen will, wie die Jugend tickt, der muss einfach mitlesen. Im Internet zum Beispiel, wo im vergangenen Jahr der „Babo“ („Boss“) berühmt wurde - eine Erfindung des Rappers Haftbefehl. Sogar das Feuilleton der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ lobte damals, „der Babo könnte bald zum geflügelten Wort werden“. Recht hatten sie.

In diesem Jahr war es der nicht unumstrittene Rapper Fler, der via Twitter seine Fans dazu aufrief „Läuft bei dir“ zu unterstützen. Die Internetnutzer wählten „Läuft bei dir“ zwar nur auf Platz drei, aber der „Babo“ in dem Verfahren ist eben die Jury von Langenscheidt.

Kultur Autor von „Flughunde“ - Marcel Beyer erhält Kleist-Preis
23.11.2014
23.11.2014
Kultur 25 Jahre Herzen in Terzen - Für immer süße 17
Uwe Janssen 22.11.2014