Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Jay-Z und John Fogerty sagen Festival zu 50 Jahren Woodstock ab
Mehr Welt Kultur Jay-Z und John Fogerty sagen Festival zu 50 Jahren Woodstock ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 26.07.2019
Rapper Jay-Z zog die Reißleine und sagte seine Teilnahme am Festival zu 50 Jahren Woodstock ab. Quelle: Greg Allen/Invision/dpa
Woodstock

Der Rapper Jay-Z und der Rocksänger John Fogerty haben ihre Auftritte bei einem Festival zum 50. Jahrestag von Woodstock abgesagt. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte, Jay-Z werde nicht wie ursprünglich geplant am Ende der geplanten dreitägigen Jubiläumsveranstaltung als Headliner auftreten.

Fogerty werde statt an dem Festival namens Woodstock 50 an einer kleineren Feier in dem Ort Bethel im Staat New York teilnehmen, sagte ein Vertreter des 74-Jährigen. Dort fand 1969 das legendäre ursprüngliche Woodstock-Festival statt, bei dem Fogerty mit der Band Creedence Clearwater Revival auftrat.

Bei der Planung des Woodstock-50-Festivals vom 16. bis zum 18. August sind die Organisatoren auf einige Hürden gestoßen. Unter anderem stieg ein Geldgeber aus und Genehmigungen wurden verweigert. Nach der Absage einer Rennstrecke gibt es keinen Veranstaltungsort und der Eintrittskartenverkauf hat immer noch nicht begonnen.

Der Mitgründer des ursprünglichen Festivals, Michael Lang, hatte im März an Fogertys Seite angekündigt, dass neben Jay-Z unter anderem auch The Killers und Dead & Company bei der Jubiläumsveranstaltung auf der Bühne stehen würden.

Fogerty wird stattdessen am 18. August in dem Kunstzentrum Bethel Woods Center for the Arts ein Konzert geben. In den Tagen zuvor treten dort Ex-Beatle Ringo Starr und der Gitarrist Santana auf.

Von RND/dpa/kiel