Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Internationales Filmfest startet mit Tragikkomödie
Mehr Welt Kultur Internationales Filmfest startet mit Tragikkomödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 06.11.2012
Die Schauspieler Frederick Lau und Helen Woigk am Rande der Dreharbeiten des Films „Das Leben ist nichts für Feiglinge" in Hannover (Archiv) Quelle: dpa
Braunschweig

In dem teils in Hannover gedrehten Film „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ müssen sich ein Vater und eine 15-Jährige nach dem Tod der Mutter wieder ins Leben kämpfen.

Regisseur André Erkau nähere sich dem ernsten Thema mit ausgefeilten Dialogen und auch mit Witz, versprechen die Organisatoren, die Erkau und Hauptdarstellerin Helen Woigk zur Eröffnung des Festivals erwarten.

Bis Sonntag stehen 92 Kurz- und 69 Langfilme aus aller Welt auf dem Programm. Zum Filmfest kommen jährlich etwa 25.000 Besucher.

dpa

Das Bauhaus – Ikone der klassischen Moderne – schrieb weltweit Geschichte. Wie groß ist das Erbe und was kann die Gesellschaft daraus für die Zukunft lernen?

05.11.2012

Im Stil des Zeitgeistes: Eine Ausstellung im Berliner Kolbe-Museum nimmt die Maschseekunst unter die Lupe – und geht gegen das Klischee von der Nazi-Ästhetik an.

Johanna Di Blasi 05.11.2012

Es geht um Liebe, Tod und Wiedergeburt – am Montagabend feiert der Film „Cloud Atlas“ in Berlin Europapremiere. Seine Macher und Schauspieler zumindest glauben an Seelenverwandtschaft und Reinkarnation.

05.11.2012