Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Hollywood nominiert Drehbücher für Filmpreise
Mehr Welt Kultur Hollywood nominiert Drehbücher für Filmpreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 05.01.2013
Der Verband Writers Guild of America (WGA) hat unter anderem „Zero Dark Thirty“ für Filmpreise nominiert. Quelle: dpa
Los Angeles

In der Kategorie Original-Drehbuch wetteifern fünf Filme, darunter „Zero Dark Thirty“, „The Master“ und „Moonrise Kingdom“. Um den Preis für das beste adaptierte Drehbuch konkurrieren unter anderem „Lincoln“, „Argo“ und „Life of Pi“.

Im vorigen Jahr hatte es der deutsche Regisseur Wim Wenders mit seinem Film „Pina“ über die 2009 gestorbene Wuppertaler Choreographin Pina Bausch als Drehbuchautor in die Sparte „Dokumentarfilm“ geschafft. Bei der Preisverleihung war er dann aber leer ausgegangen. Diesmal gibt es keine deutsche Anwärter.

Die WGA-Trophäen gelten als zuverlässige Oscar-Vorboten. Im letzten Februar gewann Woody Allen mit seiner romantischen Komödie „Midnight in Paris“ den Preis für das beste Original-Drehbuch, während das Drama „The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten“ in der Sparte adaptiertes Drehbuch siegte. Beide Drehbücher holten wenig später auch Oscar-Gold.

dpa

„Denken hilft gegen Verführung“Margarethe von Trotta spricht im HAZ-Interview über ihren Film „Hannah Arendt“ – und die Mittelmäßigkeit des Massenmörders

Stefan Stosch 04.01.2013
Kultur Die dritte Dimension - Das bringt das Theaterjahr 2013

Intendantenwechsel, Uraufführungen, Festspiele: Was bringt das Theaterjahr 2013?

07.01.2013
Kultur Blechbläser-Ensemble „Mnozil Brass“ - Wagner-Jahr in Bayreuth startet mit Comedy-Programm

Wie wird man einem so übermächtigen Komponisten wie Richard Wagner nur gerecht? Vielleicht mit einer gehörigen Portion Respektlosigkeit und Humor? Das will das Blechbläser-Ensemble „Mnozil Brass“ bei einer Uraufführung zum Start des Wagner-Jubiläumsjahrs in Bayreuth bieten.

04.01.2013