Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Henning Mankell erhält Osnabrücker Friedenspreis
Mehr Welt Kultur Henning Mankell erhält Osnabrücker Friedenspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 18.09.2009
Der Schriftsteller Henning Mankell. Quelle: ddp
Anzeige

Der Autor der Wallander-Krimis wird damit für sein Engagement in Afrika geehrt. Den mit 5000 Euro dotierten Sonderpreis bekommt der Schweizer Autor und Dramatiker Lukas Bärfuss für den im ruandischen Bürgerkrieg angesiedelten Roman „Hundert Tage“. Die Laudatio für Mankell wird Bundespräsident Köhler halten.

Der Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis wird seit 1991 alle zwei Jahre für belletristische, journalistische oder wissenschaftliche Arbeiten vergeben, die sich mit dem Thema Frieden auseinandersetzen. Der Schriftsteller Remarque war in Osnabrück geboren worden. Mankell lebt abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er ein Theater gegründet hat und sich im Kampf gegen Aids und Armut engagiert.

Anzeige

ddp

Rainer Wagner 17.09.2009
17.09.2009
Kultur Neuer Dan Brown-Roman - Übersetzen gegen die Uhr
17.09.2009