Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur „Hänsel und Gretel“ jagen Hexen im Märchenwald
Mehr Welt Kultur „Hänsel und Gretel“ jagen Hexen im Märchenwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 28.02.2013
Wenn die lieben Kleinen erwachsen werden: Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) arbeiten inzwischen als Hexenjäger. Quelle: Paramount
Berlin

Ein Duo infernale in schwarzem Leder entdeckte als ausgesetztes Geschwisterpaar seine Berufung. Die Hexe im Knusperhäuschen liegt bald im fauchenden Ofen. Leider naschte Hänsel etwas viel von den süßen Wänden. Jahre später macht er zwar rau und rabiat seinen Job als Hexenjäger, ist aber zuckerkrank. Gretel hingegen ist einfach nur eine verdammt sexy Wilderin.

„Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ ist genau das, was sein Titel verspricht: versplatterter Fantasy-Horror. Da wird wenig zimperlich zugeschlagen. Da kracht das Baumholz unter den Kampfkaskaden. Da wird Dauerfeuer gegeben. Da geht ein Troll um, der das Hexengesindel mit Quadratlatschen plattmacht. Das kann einen moralisch total empören. Muss es aber nicht. Denn beim Auftrag geht es ja immerhin um verschwundene Kinder und die ganz infame Oberhexe Muriel, einen tumben, groben Sheriff sowie ein grausames Blutmondritual.

Das alles ist nicht mit Samthandschuhen zu erledigen. Da muss schon anderes Werkzeug her. So machte der Norweger Tommy Wirkola („Dead Snow“) für 60 Millionen Dollar (ausgegeben in Babelsberg und deutschen Wäldern) aus dem Horrormärchen ein Horrorgemetzel. Das ist rasant geschnitten, aber nicht besonders originell. Im Auffrisieren waren „Red Riding Hood“ und „Snow White and the Huntsman“ schon weiter. Ganz zu schweigen von Neil Jordans „Zeit der Wölfe“ von 1984. 

„Hänsel und Gretel: Hexenjäger“, Regie: Tommy Wirkola, 84 Minuten, FSK 16, Kinostart: 28. Februar.

Von Norbert Wehrstedt

Mehr zum Thema

Lange hat er auf den Durchbruch gewartet. Jetzt hat es Jeremy Renner geschafft. Zwei Mal war er für einen Oscar nominiert. Nun tritt er in die Fußstapfen von Matt Damon in der „Bourne“-Reihe.

16.09.2012

Jason Bourne ist weg und auch Matt Damon. Jeremy Renner übernimmt, um sich als neuer Held der beliebten „Bourne“-Reihe zu bewähren. Mit seiner Präsenz sorgt er für Thrilleratmosphäre. Der Film ist am 13. September im Kino gestartet.

18.09.2012
Kultur „Mission: Impossible“-Star - Hollywoods Sonnyboy Tom Cruise strahlt wieder

Mit einem breiten Siegerlächeln und viel Action kehrt Tom Cruise in die Kinos zurück. Nach einer Durststrecke an den Kinokassen hat der „Mission: Impossible“-Star die Imagepflege nötig.

17.12.2011
Kultur Der Mann aus Texas - Pianist Van Cliburn ist tot

Ein Amerikaner eroberte Moskau und wurde zum eigenen Denkmal: Der Pianist Van Cliburn ist am Mittwoch in seinem Heim im texanischen Fort Worth gestorben.

Rainer Wagner 28.02.2013

Der Fall Natascha Kampusch lässt Österreich bis heute nicht los, jetzt ist er auf der Leinwand: In dieser Woche startet der Film “3096 Tage“ in den Kinos, der die Entführungsgeschichte erzählt.

28.02.2013

Der Paralympics-Film "Gold - Du kannst mehr als Du denkst" porträtiert drei Athleten von drei Kontinenten. Bei der Deutschland-Premiere am Dienstag zeigte sich das Publikum begeistert.

27.02.2013