Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Filmdreharbeiten sollen direkt nach Andocken an Raumstation starten
Mehr Welt Kultur Filmdreharbeiten sollen direkt nach Andocken an Raumstation starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 04.10.2021
Die Internationale Raumstation ISS schwebt in der Umlaufbahn der Erde.
Die Internationale Raumstation ISS schwebt in der Umlaufbahn der Erde. Quelle: -/NASA/dpa
Anzeige
Baikonur

Die Arbeit für den weltweit ersten Spielfilm mit Drehterminen im All soll unmittelbar nach dem Andocken an der Raumstation ISS beginnen. Das kündigte die russische Schauspielerin Julia Peressild am Montag am Weltraumbahnhof Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan an. Die 37-Jährige und der Regisseur Klim Schipenko (38) werden an diesem Dienstag mit einer Sojus-Rakete von Baikonur aus zum Außenposten der Menschheit fliegen. Dort werden sie zwölf Tage lang einen Film drehen.

Das Raumschiff mit dem Filmteam und dem Kosmonauten Anton Schkaplerow an Bord soll nach einem Bericht der Staatsagentur Tass nach dem Start bereits in etwa neun Minuten die Umlaufbahn erreichen. Der Flug zur ISS soll insgesamt drei Stunden und 17 Minuten dauern. Der Raumfahrtbehörde Roskosmos zufolge ist es der weltweit erste Spielfilm, der im Weltall gedreht wird.

Mehr zum Thema

Astronaut Matthias Maurer fliegt einen Tag früher als geplant zur ISS

Dreh im Weltall: Russisches Filmteam startet Anfang Oktober zur ISS

Regisseur ändert Drehbuch ständig

„Wysow“ (Herausforderung) lautet der Arbeitstitel des Streifens, den Roskosmos gemeinsam mit dem Staatssender Perwy Kanal produziert. Der Film handelt demnach von einer Ärztin - von Peressild gespielt -, die zur ISS fliegen soll, um einen erkrankten Kosmonauten zu retten. Schkaplerow übernimmt dabei die Rolle des Raumfahrers, der die Medizinerin zur ISS fliegt.

Bei einer Pressekonferenz einen Tag vor dem Start meinte er, Regisseur Schipenko ändere ständig das Drehbuch. „Das erschwert meine Rolle, die ich erst noch lernen muss.“ Er habe noch nie in einem Film mitgespielt, sagte der Kosmonaut. „Das ist doch kein Gedicht, das wir in der Schule gelernt haben. Das ist Prosa.“

RND/dpa

Der Artikel "Filmdreharbeiten sollen direkt nach Andocken an Raumstation starten" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.