Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Cinemaxx zeigt Film vorm Film
Mehr Welt Kultur Cinemaxx zeigt Film vorm Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 19.09.2012
Foto: Cinemaxx will vor den eigentlichen Kinofilmen eine extra Kino-Show zeigen.
Cinemaxx will vor den eigentlichen Kinofilmen eine extra Kino-Show zeigen. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Die Kinokette Cinemaxx startet eine eigene Kino-Show vor dem Hauptfilm. Vom 27. September an präsentiert Moderator Steven Gätjen (39) in Kurzfilmen einen Blick hinter die Kulissen Hollywoods, Informationen zu Blockbustern und führt Interviews mit prominenten Schauspielern. Die fünf bis acht Minuten langen Einspielungen, die vor der Werbung und den eigentlichen Filmen laufen, sollen nach vier bis acht Wochen wieder neu aufgelegt werden.

Dieses Projekt laufe zunächst bis Sommer 2013, sagte Cinemaxx-Vorstandschef Christian Gisy am Mittwoch in Hamburg. Die Kosten dafür lägen im höheren sechsstelligen Bereich - „wir können es uns leisten“, ergänzte der Unternehmenschef. 2011 kamen 16,3 Millionen Besucher in die mehr als 290 Kinosäle - ein Rückgang von 7,1 Prozent. 2012 wird wieder ein leichter Zuwachs erwartet. „Wir sind auf gutem Weg dorthin“, ergänzte Gisy.

Die Eintrittspreise sollen trotz des zusätzlichen Angebots nicht angehoben werden. Der Firmenchef verwies darauf, dass auch die üblichen Filmtrailer weiterhin gezeigt werden. Das Film-Vorprogramm soll sich aber nicht verlängern, eher werde Eigenwerbung beschnitten. „Wir betreten Neuland“, sagte Gisy, dem ein solches Projekt aus anderen, kinobegeisterteren Ländern nicht bekannt sei. Auch Gätjen brennt für das Projekt: „Ich bin ein leidenschaftlicher Cineast“, sagte der Moderator, der den Auftrag mit seiner Produktionsfirma 72 Entertainment übernommen hat.

In der Premiere werden zum Beispiel Stunt-Szenen aus dem Action-Thriller „Das Bourne Vermächtnis“ mit Jeremy Renner erläutert. Schauspieler Til Schweiger analysiert seine Action-Einsätze in „Schutzengel“. Und der britische Schauspieler Daniel Craig erklärt, warum der 23. James-Bond-Streifen „Skyfall“ in London spielt. Die Kurzfilme sollen außerdem auch auf der Cinemaxx-Internetseite zu sehen sein.

dpa

Kultur Internationale Kunstausstellung - Ai Weiwei vertritt Deutschland bei der Biennale
Johanna Di Blasi 19.09.2012
Kultur Unter spektakulärem Glasdach - Louvre zeigt islamische Kunst
18.09.2012