Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Applaus in der Elbphilharmonie: Erstes Konzert nach sieben Monaten Pause
Mehr Welt Kultur Applaus in der Elbphilharmonie: Erstes Konzert nach sieben Monaten Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 31.05.2021
Mitglieder, Solisten und Dirigent der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen nehmen den Applaus des Corona-bedingt reduzierten Publikums entgegen. Mit ihrem Konzert "Song of America. A celebration of black music" eröffnete die Elbphilharmonie ihren Spielbetrieb nach der Corona-Zwangspause.
Mitglieder, Solisten und Dirigent der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen nehmen den Applaus des Corona-bedingt reduzierten Publikums entgegen. Mit ihrem Konzert "Song of America. A celebration of black music" eröffnete die Elbphilharmonie ihren Spielbetrieb nach der Corona-Zwangspause. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Hamburg

Endlich wieder Konzerte: Nach sieben Monaten Pause wegen der Corona-Pandemie hat es am Montagabend das erste Konzert vor Publikum in der Elbphilharmonie in Hamburg gegeben. Auf dem Programm stand das Abschlusskonzert der Trilogie „Song of America: A Celebration of Black Music“ mit Thomas Hampson (Bariton) und weiteren Gesangssolisten sowie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen - unter der Leitung von Roderick Cox.

Mehr zum Thema

Riesige Graffiti-Rettungsweste macht auf Seenotrettung aufmerksam

„Toy Story 2“ entthront „Paddington 2“ als „bester Film aller Zeiten“

„Leipzig liest extra“ statt Buchmesse: Festival zieht positive Bilanz

Auch die Laeiszhalle öffnete wieder für Publikum. Hier startete Chefdirigent Sylvain Cambreling mit einem Mozart-Programm. Alle Säle sind nur zu einem Drittel ausgelastet, die Besucher brauchen einen negativen Corona-Test und müssen Maske tragen.

RND/dpa

Der Artikel "Applaus in der Elbphilharmonie: Erstes Konzert nach sieben Monaten Pause" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.