Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur 290 Kulturstätten gefährdet
Mehr Welt Kultur 290 Kulturstätten gefährdet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 23.12.2014
Unter den betroffenen Denkmälern sind Weltkulturerbe-Stätten wie die Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers. Quelle: dpa
Damaskus

Unitar hatte für die Analyse Satellitenaufnahmen von 18 Regionen in dem Bürgerkriegsland Syrien ausgewertet und insgesamt 290 Denkmäler definiert. 128 davon seien komplett oder stark zerstört, 85 leicht beschädigt. Bei 77 weiteren Kulturstätten konnte der Schaden nicht eindeutig ausgemacht werden. Die historische Bauwerke wurden nach UN-Angaben vor allem durch Bombenabwürfe und Plünderungen beschädigt.

 So diente der 1000 Jahre alte Krak des Chevaliers Islamisten einige Zeit als Unterschlupf, bevor die syrische Armee die Burg nach langem Bombardement zurückeroberte. In Syrien kämpfen verschiedene Rebellenfraktionen und islamistische Gruppen seit Anfang 2011 gegen das Regime des Präsidenten Baschar al-Assad.

dpa

Kultur Religionswissenschaftlerin Ina Wunn: - „Die Götter sind nicht vom Himmel gefallen“

Zu Weihnachten steht die Religion im Zeichen des Friedens. Dabei begegnet sie uns im Alltag oft als Hintergrund blutiger Konflikte. Wer das begreifen will, muss in die Steinzeit blicken, sagt die Religionswissenschaftlerin Ina Wunn.

Simon Benne 22.12.2014
Kultur Reaktionen auf Tod von Udo Jürgens - „Nein, nicht Udo!“

Der Schock über den Tod von Musiklegende Udo Jürgens sitzt tief. Zahlreiche Fans, Weggefährten und Politiker würdigten den österreichischen Sänger und Komponisten mit teils bewegenden Worten.

22.12.2014

Es war ein Gesprächskonzert, das ohne Worte begann. Der Komponist Detlev Glanert und der Chefdramaturg der Staatsoper, Klaus Angermann, gaben im Ballhof der Musik den Vortritt. Und das war gut so.

Jutta Rinas 22.12.2014