Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Jennifer Aniston zieht als lesbische Präsidentin ins Weiße Haus ein
Mehr Welt Jennifer Aniston zieht als lesbische Präsidentin ins Weiße Haus ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 20.05.2018
Die US-Schauspielerin Jennifer Aniston. Quelle: dpa
Los Angeles

Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston (49) zieht ins Weiße Haus ein: In der Netflix-Komödie „First Ladies“ soll Aniston eine mit einer Frau verheiratete US-Präsidentin spielen, an der Seite von Komikerin Tig Notaro (47) als First Lady. Der Videostreaming- Dienst kündigte die neue Polit-Komödie am Freitag an.

Notaro ist zusammen mit ihrer Kollegin Stephanie Allynne auch als Autorin an Bord. Als Beverly und Kasey Nicholson sollen die Hauptdarstellerinnen im Weißen Haus regieren. Ein Drehbeginn wurde noch nicht genannt.

Aniston hat in zahlreichen Filmen mitgespielt, vor allem in romantischen Komödien. Für ihre Rolle als Rachel Green in der TV-Sitcom „Friends“ wurde sie mit einem Emmy und einem Golden Globe ausgezeichnet. Notaro ist durch ihre autobiografisch inspirierte Comedy-Serie „One Mississippi“ bekannt.

Von dpa/RND

Die Bundesregierung hat Kenntnis von mehr als 1000 Islamisten, die zur Unterstützung einer Terrororganisation in Richtung Syrien und Irak ausgereist gereist sind. Über die Hälfte von ihnen hat nach Angaben der Sicherheitsbehörden die deutsche Staatsangehörigkeit.

20.05.2018

Weil er schwankend auf einem Gerüst lief und keinen Nagel mehr traf, haben Zeugen einen 27-jährigen Dachdecker auf einer Baustelle in Buchholz (Kreis Harburg) bei der Polizei gemeldet.

20.05.2018

Claudia Roth springt den viel gescholtenen Fußballspielern bei. Gündogan und Özil seien mündige Bürger mit dem Recht auf eine politische Meinung, sagte die Bundestagsvizepräsidentin in einem Interview.

20.05.2018