Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Glamour-Aus in USA: Deutsche Ausgabe läuft weiter
Mehr Welt Glamour-Aus in USA: Deutsche Ausgabe läuft weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 21.11.2018
Die US-Printausgabe des „Glamour“-Magazins wird eingestellt. Quelle: Michael Brochstein/dpa
New York

Aus für das Modemagazin Glamour: Wie der zuständige Verlag Condé Nast mitteilte, wird die US-amerikanische Printausgabe noch in diesem Jahr eingestellt. Am 27. November erscheint die letzte Ausgabe. Die Redaktion wurde gestern informiert, wie die „New York Times“ berichtet.

Wie bei vielen Konkurrenz-Produkten würde die Leserschaft mittlerweile hauptsächlich die Online-Angebote der Marke nutzen, hieß es zu der Entscheidung. Die Entscheidung der verantwortlichen Chefredakteurin, Samantha Barry, hat für den deutschen Markt keine „Relevanz“.

Printausgabe ist „unverzichtbar“

„Die Printausgabe ist zentral und unverzichtbar für den Erfolg der Marke Glamour in Deutschland“, sagt Ines Thomas, Pressesprecherin von Condé Nast Deutschland. Der Entschluss das US-Blatt einzustellen, habe für Ausgaben „in Deutschland oder in anderen europäischen Märkten“ keine Bedeutung.

Von RND/mkr

Das US-Magazin „Forbes“ hat seine Liste der bestverdienenden Musikerinnen veröffentlicht – und Überraschung: Unter ihnen ist auch eine Deutsche: Schlagerstar Helene Fischer. Sie landete zwar „nur“ auf Platz 8 - ließ dagegen aber berühmte US-Stars alt aussehen.

21.11.2018

Daniela Büchner muss nicht nur den Tod von Kult-Auswanderer Jens Büchner verkraften, auch ihr erster Ehemann starb überraschend – mit nur 34 Jahren.

21.11.2018

Gibt es einen Punkt, an dem sich Donald Trump von der saudischen Führung abwendet? Nein - das macht der US-Präsident überdeutlich. Und das trotz aller Vorwürfe rund um den Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi. Als Begründung bemüht Trump sein Motto „America First“.

21.11.2018