Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Deutscher Reisebus fängt Feuer auf Schweizer Autobahn
Mehr Welt Deutscher Reisebus fängt Feuer auf Schweizer Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 16.10.2018
Der brennende Reisebus steht auf der Autobahn A1 in der Schweiz Quelle: KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN/dpa
Mörschwil

Ein deutscher Reisebus mit mehr als 20 Passagieren ist auf einer Autobahn in der Schweiz komplett ausgebrannt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten die Passagiere im Inneren des Busses Rauch bemerkt und den Fahrer informiert. Alle konnten den Doppeldecker anschließend rechtzeitig verlassen, ehe er vollständig abbrannte.

„Wir haben die Passagiere dann mit einem Ersatzbus etwa 15 Minuten weiter nach St. Gallen gefahren“, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Ab da hätten sich die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) um die Menschen gekümmert. Der Reisebus war von München nach Zürich unterwegs, als er am Dienstagnachmittag Feuer fing. Wieso er in Brand geraten konnte, war zunächst nicht klar. „Das werden schwierige Ermittlungen, weil der Bus total ausgebrannt ist. Da stand nur noch ein Gerippe“, sagte der Sprecher.

Erst am Sonntag war im Kanton Tessin ein deutscher Bus mit mehreren Jugendlichen an Bord verunglückt. Bei dem Unfall kam eine 27-Jährige ums Leben. Weitere 14 Menschen wurden verletzt.

Von RND/dpa

Im Alter von 83 Jahren ist der Künstler Mel Ramos überraschend gestorben. Der US-Amerikaner war vor allem für seine Pin-Up-Girls bekannt.

16.10.2018

Ein unterhaltsamer Spacewestern in einer weit, weit entfernten Galaxis, Urzeitviecher, die immer die Richtigen fressen, ein realistisches Gesellschaftsporträt vom Leben auf dem Berliner Kiez, Neues von den Narcos und ein Spielberg-Sci-Fi, der für alle Gamer unter den Filmfans ein Fest der Bestätigung ist: Das und mehr in den DVD-Tipps von Matthias Halbig.

16.10.2018

Eigentlich wollte der Fahrschüler in Wolfsburg seiner Prüfung näher kommen. Doch dann merkte er, dass mit seinem Lehrer etwas nicht stimmte.

16.10.2018