Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Das sind die vollsten Einkaufsstraßen Deutschlands
Mehr Welt Das sind die vollsten Einkaufsstraßen Deutschlands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 17.07.2018
Die Stuttgarter Königsstraße landete auf Platz 9: Insgesamt 9.145 Passanten waren hier an einem Sonnabend im April pro Stunde unterwegs. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die meistbesuchte Einkaufsstraße in Deutschland ist – erneut – die Zeil in Frankfurt. Das hat die Immobiliengesellschaft JLL in einer Studie ermittelt. Berechnungsgrundlage ist das Passantenaufkommen an einem Sonnabend im April. An diesem Tag wurden auf der Frankfurter Zeil innerhalb einer Stunde 14.390 Passanten gezählt.

Fast gleichauf schließt die Münchner Kaufingerstraße ab, dort wurden an dem Sonnabend 14.155 Passanten pro Stunde gezählt. Auf Platz drei folgt erneut München: Auf der Neuhauser Straße shoppten in dem gleichen Zeitraum 13.455 Menschen. Hamburgs Mönckebergstraße (Platz 12) und die Berliner Tauentzienstraße (Platz 16) sind dagegen weit abgeschlagen.

Anzeige

Die sogenannte Passantenfrequenz ist ein Kriterium für Ladenmieten und daher interessant für die Immobilienwirtschaft. Die ermittelten Zahlen lägen absolut im Rahmen der jährlichen Schwankungen, erklärte der JLL-Manager Dirk Wichner. Das lange prognostizierte Aussterben der Zentren bleibe zumindest in den Groß- und Mittelstädten aus.

Bei den Städten zwischen 250.000 und 500.000 Einwohnern liegt die Wiesbadener Kirchgasse vorn, bei kleineren Städten (100.000 bis 250.000) sind die Haupteinkaufsstraßen von Trier und Kassel an der Spitze. In kleineren Städten bis zu 100.000 Einwohnern sind der Grüne Markt in Bamberg und der Gießener Seltersweg besonders stark besucht. Bei Luxuslagen hat die Düsseldorfer Königsallee erstmals den ersten Rang an die neu ausgerichtete Stiftstraße in Stuttgart abgegeben.

Von ang/RND/dpa

Der Artikel "Das sind die vollsten Einkaufsstraßen Deutschlands" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.