Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Bürgermeisterin mit 2,8 Promille erwischt
Mehr Welt Bürgermeisterin mit 2,8 Promille erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 24.10.2018
Wer zu tief ins Glas schaut, der riskiert seinen Führerschein. Quelle: Daniel Naupold/dpa
Salzmünde

Eine Bürgermeisterin aus der Gemeinde Salzmünde in Sachsen-Anhalt hatte nach einer Feuerwehrfeier offenbar zu tief ins Glas geschaut. Auf der Fahrt nach Hause rammte sie laut der „Bild“-Zeitung zunächst ein Hoftor, dann ein ihr entgegenkommendes Fahrzeug. Die Polizei stoppte die Trunkenheitsfahrt. Atemalkoholwert: 2,8 Promille. Laut „Bild“ muss die Frau zur Medizinisch-Psychologische Untersuchung.

Das Rathaus wolle sich nicht äußern. Allerdings sah die Betroffene sich genötigt, sich bei den Bürgern der Gemeinde Salztal zu entschuldigen. Auf ihrer Facebookseite schrieb sie, es tue ihr unendlich leid.

Von RND

Die Bundesregierung erhöht unmittelbar vor der Landtagswahl in Hessen das Tempo bei den geplanten Maßnahmen zur Vermeidung weiterer Diesel-Fahrverbote. Ein entsprechendes Konzept veranschlagt weitreichende Änderungen bis Anfang 2019. Scharfe Kritik kommt nicht nur aus der Opposition.

24.10.2018

Nach dem Fund einer Leiche an einer Auffahrt zur A 391 in Braunschweig hat die Polizei die Identität des Toten geklärt. Es handelt sich um einen seit zwei Jahren vermissten Rentner.

24.10.2018

Deutsche Startups blicken überwiegend optimistisch in die Zukunft. Die Bürokratie und der Mangel an Fachkräften machen es den Gründern dem jüngsten Startup-Monitor zufolge aber nicht einfacher.

24.10.2018