Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Bombendrohung im Movie Park – 11.000 Menschen mussten Gelände verlassen
Mehr Welt Bombendrohung im Movie Park – 11.000 Menschen mussten Gelände verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 27.10.2018
Der Movie Park Germany am Freitagabend. Quelle: Julia Rathcke/RND
Bottrop

Im Movie Park in Bottrop kam es am Freitagabend zu einem größeren Einsatz der Polizei. Nach einer Bombendrohung hat die Polizei am Freitagabend den Freizeitpark in Bottrop geräumt. Etwa 11.000 Menschen hätten das Gelände des Movie Parks Germany in Nordrhein-Westfalen verlassen müssen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Zwischenzeitlich hatte der Park-Betreiber auf seiner Facebook-Seite eine Evakuierung dementiert, nun wurde dies von der Polizei bestätigt. Klar war zum abendlichen Zeitpunkt, dass es zu einem umgehenden Einlass-Stop kam und keine Besucher mehr in den Park durften. Da waren die Hintergründe für den Großeinsatz der Polizei noch unklar.

Private Streitigkeiten Hintergrund der Drohung?

Nach Informationen des RND hatte sich ein Anrufer im Park gemeldet und eine Bombendrohung ausgesprochen. Die Ermittlungen hätten schließlich ergeben, „dass die Inhalte in dem Warnanruf frei erfunden“ waren, wie die Polizeisprecherin nach der Entwarnung der dpa sagte.

„Hintergrund des Anrufs und der Warnung könnte sein, dass aufgrund privater Streitigkeiten Besuchern des Movie Parks der Abend verdorben werden sollte“, hieß es weiter. Der Hinweis auf die mutmaßliche Bedrohung war am Freitagnachmittag per Telefon bei dem Freizeitpark eingegangen.

Ob sich der Anrufer gegenüber den Mitarbeitern des Parks oder der Polizei zu erkennen gegeben hatte, wollte die Sprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Die Ermittlungen dauerten in der Nacht zum Samstag noch an. „Der Anrufer selbst hat nicht gedroht“, sagte sie.

Besucher reagierten ruhig und diszipliniert auf Räumung

Der komplette Park wurde im Laufe des Einsatzes abgedunkelt (er hat normalerweise bis 22 Uhr geöffnet), zahlreiche Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr und Polizei sind vor Ort.

Im Laufe des Abends hatte schließlich auch der Park die Bedrohungslage bestätigt: „Die Polizei wurde gegen 17:16 Uhr informiert. Hinweise auf eine akute Gefährdung gab es nicht. Der Park wurde für Besucher vorsorglich geschlossen.“, hieß es bei Facebook.

Erst als keine Besucher mehr auf dem Gelände waren, gab die Polizei den Grund der Evakuierung bekannt. Die Besucher hätten ruhig und diszipliniert auf die Aufforderungen der Einsatzkräfte und auf Lautsprecherdurchsagen reagiert, die zum Verlassen des Parks aufforderten, hieß es.

Der Movie Park Germany in Bottrop zählt zu den beliebtesten Freizeitparks in Deutschland.

Von RND/mrz/jra/dpa

Die gemeinsam von Fischern und Tierschützern entwickelten Reusen mit Fluchtwegen für Fischotter haben sich am Steinhuder Meer bewährt. Herkömmliche feste Reusen durften dort wegen Gefahren für die Tiere nicht mehr verwendet werden.

27.10.2018

Niedersachsens Grüne wählen am Sonnabend in Celle eine neuen Parteivorstand. Für die Doppelspitze haben sich vor Beginn des Parteitags drei Kandidaten beworben.

27.10.2018

Die niedersächsische AfD will am Sonnabend bei einem Parteitag in Oldenburg über eine neue Satzung entscheiden. Zum Auftakt kam es bei Demonstrationen zu Auseinandersetzungen.

27.10.2018