Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Norddeutsche Badeseen zählen zu den besten
Mehr Welt Norddeutsche Badeseen zählen zu den besten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 29.05.2018
Die rund 270 Badegewässer in Niedersachsen erreichten 2017 überwiegend das Prädikat „ausgezeichnet“ oder „gut“. Quelle: dpa
Niedersachsen/Schleswig Holstein

 Dem Bericht zufolge gab es an den Stränden der Nordseeküste von Niedersachsen und Schleswig-Holstein bis zu Badeseen weit im Binnenland keine Beanstandungen. Die Ergebnisse sollen Anhaltspunkte liefern, wo Urlauber in diesem Sommer die besten Badegewässer finden können.

Die rund 270 Badegewässer in Niedersachsen erreichten 2017 überwiegend das Prädikat „ausgezeichnet“ oder „gut“. Dagegen wurden drei Badestellen an der ostfriesischen Nordseeküste sowie zwei an der Unterweser nur mit „ausreichend“ bewertet. Auch die zehn Badestellen in Bremen kamen wie in den Vorjahren überwiegend auf die Einstufung „ausgezeichnet“. Bundesweit wurden 2287 Badestellen im Jahr 2017 überwacht, davon lagen 366 Orte an der Nord- und Ostsee.

Regelmäßige Proben liefern Hinweise auf mögliche Verunreinigungen

In Niedersachsen und Bremen nehmen die Gesundheitsbehörden während der Zeit von Mitte Mai bis Mitte September regelmäßig Proben zur Untersuchung auf Bakterien. Die gelten zwar nicht generell als Krankheitserreger, können jedoch Hinweise auf Verunreinigungen durch Fäkalien liefern. Wenn dabei bestimmte Grenzwerte überschritten werden, sprechen die Behörden Badeverbote aus.

Warnungen erfolgen auch bei massenhaftem Auftreten von Blaualgen oder Cyanobakterien. Sie treten vor allem bei hohen Wassertemperaturen in den Sommermonaten auf und können allergische Haut- und Schleimhautreizungen auslösen.

Von dpa