Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Aktie von italienischem Autobahnbetreiber stürzt ab
Mehr Welt Aktie von italienischem Autobahnbetreiber stürzt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 16.08.2018
Evakuierte Anwohner stehen auf einer Straße in der Nähe der teilweise eingestürzten Autobahnbrücke Ponte Morandi in Genua. Quelle: Nicola Marfisi/AP/dpa
Mailand

Der wichtigste Betreiber der italienischen Autobahnen bekommt den Brückeneinsturz in Genua und die darauffolgende Reaktion der Regierung finanziell zu spüren. Die Aktie der Dachgesellschaft von Autostrade per l'Italia, Atlantia, war im Mailänder Handel am Donnerstag zunächst so volatil, dass kein klarer Preis ausgegeben werden konnte.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa lag der theoretische Absturz der Aktie verglichen mit dem Schlusskurs vom Dienstag – 23,54 Euro – bei 21,4 Prozent. Gemäß den Börsenregelungen wird der Handel ausgesetzt, wenn eine Aktie mehr als zehn Prozent an Wert einbüßt oder gewinnt.

Regierung will womöglich Genehmigung zum Autobahnbetrieb widerrufen

Atlantia befindet sich im Besitz des italienischen Modekonzerns Benetton. Die italienische Regierung hatte am Mittwoch gedroht, Schritte zu ergreifen, um die Genehmigung des Autobahnbetriebs zu widerrufen. Atlantia erklärte dazu vor Börsenbeginn, für ein solches Vorgehen seien bestimmte Befunde nötig, darunter die Feststellung, dass das Unternehmen einen spezifischen Fehler begangen habe, sowie eine Ursache für den Einsturz.

Von RND/AP