Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt 100 Tage GroKo: Merkels Minister in der Einzelkritik
Mehr Welt 100 Tage GroKo: Merkels Minister in der Einzelkritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.06.2018
Kabinettssitzung in Berlin: Nach 100 Tagen können nicht alle Minister eine gute Bilanz vorweisen. Quelle: Imago
Berlin


100 Tage Große Koalition: Angela Merkel führt ein schwarz-rotes Kabinett, das nach dem Scheitern der Jamaika-Koalition eher aus der Not heraus zusammenfand. Vor allem in der SPD waren die Widerstände groß – aus Furcht, neben der ewigen Kanzlerin endgültig zur Bedeutungslosigkeit zu verkümmern. In der Regierung haben manche SPD-Minister vielleicht deswegen einen starken Start hingelegt. Doch auch bei der CDU profilieren sich einige Kabinettsmitglieder durch Sacharbeit, fernab vom aktuellen Getöse um die Flüchtlingspolitik. Ein Überblick zum Durchklicken:

Eine, die Justizministerin, startete schon an Tag eins durch, von anderen war bisher nicht übermäßig viel zu hören: Im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzen ganz unterschiedliche Charaktere. Merkels Mannschaft in der Einzelkritik.

Von RND/dpa

Bei dem Versuch, ein Gewaltopfer vor weiteren Angriffen zu schützen, ist in Bremen ein 20-jähriger Mann selbst Ziel der Attacken geworden. Die Gruppe ließ von dem eigentlichen Angriffsziel los, trat dann allerdings auf den Helfer ein.

20.06.2018

Fast ein Viertel der Studenten hat in Stuttgart während einer Klausur das Handtuch geworfen und dubiose Krankschreibungen vorgelegt. Nun rätselt die Uni-Leitung, was hinter der Flucht aus dem Prüfungssaal stecken könnte.

20.06.2018

Im Handelsstreit mit den USA schlägt die EU zurück. Bereits ab Freitag gelten Vergeltungszölle unter anderem für Whiskey, Jeans und Motorräder. Auf europäische Kunden dürfte das Auswirkungen haben.

20.06.2018