Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Zusatzqualifikationen können Ausbildung aufwerten
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Zusatzqualifikationen können Ausbildung aufwerten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 19.03.2019
Wer während der Ausbildung eine Zusatzqualifikation erworben, hat später bessere Karten bei der Bewerbung. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Anzeige
Nürnberg

Schon in ihrer Ausbildung können Lehrlinge Zusatzqualifikationen erwerben. Das macht sich gut im Lebenslauf und bringt Vorteile auf dem Arbeitsmarkt, wie die Bundesagentur für Arbeit in ihrem Berufswahlmagazin (Ausgabe 01/2019) auf "Planet-Beruf.de" erklärt.

Eine solche Zusatzqualifikation kann speziell auf den eigenen Ausbildungsberuf zugeschnitten sein - zum Beispiel der Betriebsassistent im Handwerk. Damit erwerben Azubis bereits kaufmännisches Wissen, das auch in der Meisterprüfung gefordert wird.

Anzeige

Daneben gibt es vom Beruf unabhängige Angebote, etwa Fremdsprachenkurse, Auslandsaufenthalte oder Softwarekurse. Wer solche Qualifikationen vorweisen kann, darf vielleicht neue Aufgaben im Betrieb übernehmen oder hat bessere Chancen im Bewerbungsprozess.

Die Datenbank

AusbildungPlus bietet unter einen Überblick über die Angebote.

dpa

Frauen werden vielfach immer noch schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Gefühlte Wahrheiten und vage Annahmen helfen Beschäftigten an diesem Punkt nicht weiter. Aber wie finden sie heraus, was die Kollegen verdienen?

18.03.2019

Frauen verdienen hierzulande im Schnitt gut ein Fünftel weniger als Männer. Sie haben oft schlechter bezahlte Jobs und treten für die Familie kürzer. Vor allem im Westen ist der Gehaltsabstand zu den Männern groß - gerade in reichen Bundesländern.

18.03.2019

Geringer Verdienst, befristete Verträge und ein erhöhtes Risiko, arbeitslos zu werden: Ungelernte Arbeitskräfte haben eine schwierige Position auf dem Arbeitsmarkt. Oft können aber schon kleine Weiterbildungen die eigene Stellung verbessern.

18.03.2019