Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Fehler im Job offen diskutieren
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Fehler im Job offen diskutieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 02.01.2020
Fehler passieren - sie müssen aber kein Drama sein, wenn die Atmosphäre im Büro stimmt. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn/dpa
Berlin

Um aus Fehlern und Misserfolgen zu lernen, dürfen sie im Arbeitsalltag kein Zeichen von Schwäche sein. Die Arbeitspsychologin Marlen Cosmar sieht die Basis einer guten Fehlerkultur in einer geeigneten Kommunikationsstruktur, wie sie in der Zeitschrift "topeins" (Ausgabe 6/2019) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung erklärt.

"Belegschaft und Führungskräfte müssen darauf vertrauen können, beim Eingeständnis eines unbeabsichtigten Fehlers nicht an den Pranger gestellt und bestraft zu werden", erläutert die Expertin. Denn nur so komme ein offener Austausch zustande.

Die Expertin rät, ergebnisoffen Gründe für Fehler zu diskutieren. Klug sei es, im Team aus der Ich-Perspektive auf Fehler zu reagieren und nicht mit "Sie haben/dürfen nicht...". Wichtig sei außerdem, Kritik an der eigenen Person und dem eigenen Handeln im Gegenzug ernst zu nehmen. Beschäftigte sollten auch gemeinsam beschließen, wie sie Fehler und unerwünschte Ereignisse nach außen kommunizieren.

dpa

Lebenslauf, Foto und ausführliches Anschreiben sind bei Initiativbewerbungen fehl am Platz. Kurz und knapp lautet die Devise. Am besten sieht das Schreiben gar nicht nach Bewerbung aus.

02.01.2020

Mehrere Angebote und eine Frage: Welches ist denn nun wirklich der richtige Job für mich? Was nach einem Luxusproblem klingt, bringt Bewerber regelmäßig ins Grübeln. Ein Leitfaden für Unentschlossene.

02.01.2020

Es wird gemeckert, geschubst und gedrängelt: Das Weihnachtsgeschäft ist eine Herausforderung. Kleine Tricks können dabei helfen, die Zeit im Job besser gelaunt zu überstehen.

02.01.2020